Artikel mit dem Tag "App"



App-fahren! Brompton launcht iOS App für das Brompton Electric
Brompton Bicycle launcht eine eigens entwickelte iOS-App, um das ikonische Brompton Electric via Bluetooth mit dem eigenen iPhone zu verbinden. So lässt sich das Faltradoriginal mit Vorderradantriebsunterstützung smart & easy über das Handydisplay bedienen. Android-User können Ende des Jahres mit einer App-Version rechnen.
„Fahrradzeit“ für Migrantinnen
Viele Migrantinnen durften das Fahrradfahren in ihren Heimatländern nicht erlernen. Hier in Deutschland aber würde es ihren Alltag erleichtern. Mobilität ist die Voraussetzung für die Teilhabe an der Gesellschaft“, erklärt Anna Oestreich. Gemeinsam mit Mirjam Bauer hat sie das Projekt „Fahrradzeit“ entwickelt – eine Initiative, die sie durch eine App unterstützen.

Was man bislang nur als eCall von Autos kannte, ist ab sofort auch für Fahrräder verfügbar: Die Rückleuchte „LightGuard connect“ erkennt, wenn es zu einem Sturz kommt und sendet via Bluetooth ein Signal an die verbundene WayGuard-App auf dem Smartphone, die den automatischen Notrufprozess an eine professionelle Leitstelle startet.
Pendix hat eine neue App für seinen Nachrüstantrieb gelauncht. Die neue App Pendix.bike PRO hat eine optimierte Benutzeroberfläche und erweiterte Features sowohl für Pendix-Nutzer als auch für Händler. Die wesentliche Neuerung ist, dass die App nun mit dem Akku kommunizieren kann. Damit können Firmware-Updates direkt auf den Akku gespielt werden. Der Funktionsumfang für Händler ist weitreichender, damit Pendix-Partner vor Ort Änderungen am System vornehmen können.

Der von der MERIDA & CENTURION Germany GmbH vertriebene Fahrradcomputerhersteller Bryton stellt für seine Produkte eine neue App mit dem Titel „Active“ vor. Der einfache Titel ist dabei Programm:
Als erster Hersteller eines Connectivity-Systems erkannte HAIBIKE das Potenzial der digitalen Vernetzung des eBikes.

Alle Jahre wieder gewährt Strava tiefen Einblick in die Welt des Sports.
1 Million Mitglieder in Deutschland sowie Zwei Milliarden hochgeladene Aktivitäten weltweit.

SMINNO kündigte heute den neuen Look für die CESAcruise S-Reihe an, welche zugleich den Weg in die Zukunft des Fahrrad-Cockpit-Systems ebnet. Mit einem neuen eleganten Design ausgestattet, bei dem die Gesamtgröße inklusive Smartphone um ganze 3 cm verringert werden konnte, bietet die gewölbte Front des neuen und verbesserten Designs zugleich noch mehr Stabilität für das Smartphone.
Lebensrettung darf kein Zufall sein. Mit diesem Ziel bringt das Freiburger Startup Tocsen ein System aus Helmsensor und App auf den Markt. Es erkennt schwere Stürze, fragt beim Nutzer nach, ob alles in Ordnung ist und setzt automatisch den Notruf ab, falls die Antwort ausbleibt.

Mehr anzeigen