SPORT

Tour of Austria endet mit Kondolenzfahrt
In Kufstein und am Patscherkofel in Innsbruck endete die 73. Tour of Austria. Nach dem Todesfall von André Drege vom Team Coop - Repsol auf der gestrigen Glockneretappe steht der internationale Radsport unter Schock.
Tour of Austria: Gogl in - Konrad out / alle TV-Zeiten
Wenn am 2. Juli 2024 die Tour of Austria in St. Pölten startet, wird sie auch medial in nie dagewesene Sphären gehoben. Täglich im TV, Livestreams, Magazine im Fernsehen und internationale Live-Partner sorgen dafür, dass die Radfans nichts von der 73. Österreich Rundfahrt verpassen!

Nächste Station der 2024 HERO Series: Black Forest ULTRA Marathon
Am Sonntag, dem 14. Juli, findet in Deutschland das zweite Rennen der HERO Series 2024 statt: der Black Forest ULTRA Marathon von Kirchzarten in Baden-Württemberg.
Tour of Austria - der größte Wanderzirkus Österreichs
Am kommenden Dienstag fällt in St. Pölten der Startschuss zur 73. Österreich Rundfahrt. Der Tourtross umfasst nicht nur das Peloton mit je sieben Fahrern der 20 Teams, sondern auch zahlreiche Betreuer und Mitarbeiter:innen.

Superstar Ganna auf Entry List der Österreich Rundfahrt
Er ist eine der schillerndsten Figuren im internationalen Radsport und kommt erstmals zur Österreich Rundfahrt, die am 2. Juli startet: der zweifache Zeitfahr-Weltmeister, Olympiasieger und Stundenweltrekordhalter Filippo Ganna von Ineos Grenadiers. Auf der Entry List stehen auch Ex-Weltmeister Tobias Foss und der amtierende Zeitfahr-Europameister Joshua Tarling.
TOUR Transalp endet mit Highlight-Etappe
Die gut 600 Teilnehmenden des faszinierendsten und spektakulärsten Rennrad-Etappenrennens Europas kamen nach sieben Tagen heute in Riva del Garda am nördlichen Gardasee ins Ziel. Spektakuläre Strecken, überwältigende Pässe und namhafte Etappenorte begleiteten die Teilnehmenden in den vergangenen Tagen.

Nicole Reists Speed-Rekordversuch am Race Across America endet mit Sturz
Eigentlich hätte die Schweizer Ultracyclerin Nicole Reist im Laufe des Tages im Ziel des weltweit längsten Extrem-Radrennens ankommen sollen, dem Race Across America, das über fast 5000 Kilometer und 66'000 Höhenmeter nonstop von der amerikanischen Westküste an die Ostküste führt. Am Samstagnachmittag, kurz nach 14:00 Uhr (MEZ), nur rund 70 km vor dem Ziel, passierte es jedoch:
Lukas Kaufmann bei RAAM-Premiere auf dem Podium
Lukas Kaufmann hat etwas geschafft, was vor ihm beim ersten Start nicht vielen Radsportlern gelang: Zweiter Platz beim Race Across America, dem mit 4.923 Kilometern und 50.000 Höhenmetern längsten und härtesten Radrennen der Welt. Von der West- bis zur Ostküste der Vereinigten Staaten benötigte er 8 Tage, 23 Stunden. Herausragend war auch das Teamwork, denn kein anderer Finisher benötigte weniger Standzeit.

Mona Mitterwallner wieder 7. im Weltcup
Bei ihrem zweiten MTB-Weltcup der Saison holte Mona Mitterwallner wie zuletzt in Nove Mesto erneut den siebenten Platz. In Val di Sole lief es heute nach harten Trainingseinheiten wie erwartet nicht ganz nach Wunsch. Am Freitag schaffte die 22-Jährige beim Shorttrack einen tollen zehnten Platz.
Vera Looser und Andreas Seewald gewinnen den BMW HERO Südtirol Dolomites 2024
Die Namen derer, die sich zum BMW HERO Südtirol Dolomites 2024 gemeldet hatten, versprachen ein spannendes Rennen – und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Beim härtesten Mountainbike-Marathon der Welt waren die laut UCI-Ranglisten stärksten Fahrer der Welt in der Marathon-Disziplin an den Start gegangen, und auch die Anwesenheit von Peter Sagan, Ned Overend und Marco Aurelio Fontana hatte für große Aufmerksamkeit in Medien und Social Media gesorgt.

Mehr anzeigen