Artikel mit dem Tag "Uschi liebl PR"



Mountainbiken auf der Ehrwalder Alm
Am 3. Juni 2024 wird der Weltfahrradtag gefeiert – ­ein Tag, der ganz im Zeichen des beliebten und umweltfreundlichen Fortbewegungsmittels steht. Ob gemäßigte Touren für E-Bike-Fahrer und Familien oder anspruchsvolle Routen für geübte Radler: Die Ehrwalder Alm in Tirol hält für jedes Können und Alter die passende Route bereit.
Sportliche Highlights in München 2024
München ist bereit für ein sportliches Jahr 2024: In der bayerischen Metropole startet die UEFA Euro 2024 und die Stadt heißt Fans aus aller Welt herzlich willkommen. Doch nicht nur während der Fußball-EM, sondern auch für davor und danach stellt München Tourismus ein vielfältiges sportliches Programm vor:

Hotel Sonnenhof - Vielfältiger Outdoorurlaub im Tannheimer Tal
Es stärkt die Muskulatur, verbessert die Ausdauer, fördert die Entspannung und macht glücklich, um nur einige der vielen Vorteile von Wandern und Biken zu nennen. Wer also in diesem Herbst seinem Körper und Geist etwas Gutes tun will, der macht Outdoorurlaub. Bei der Frage, wo es denn nun dafür hingehen soll, ist die Antwort ganz klar: natürlich ins beste Wandergebiet Österreichs, das Tannheimer Tal, und damit ins Hotel Sonnenhof.
Tourismus Oberbayern München e.V. lud am 6. September zur gemeinsamen Radtour zur IAA Mobility ein
Kann Radtourismus ein Baustein für nachhaltigen Tourismus sein? Wie können Freizeit- und Arbeitsmobilität in Einklang gebracht werden und welche Ansätze finden sich in Oberbayern hierzu bereits?

Die Kitzbüheler Alpen auf zwei Rädern erkunden
Das Tal des Wilden Kaisers und die Kitzbüheler Alpen sind bekannt für ihre zahlreichen Möglichkeiten, um einen abwechslungsreichen Aktivurlaub im Tiroler Bergsommer zu verbringen. Als idealer Ausgangspunkt dafür eignet sich das in Ellmau gelegene Lifestyle-Hotel DER BÄR. Umgeben von einer der weltweit größten E-Bike-Regionen haben Gäste hier bis Oktober die Möglichkeit, die imposante Bergwelt der Kitzbüheler Alpen vom Sattel aus zu erkunden.
Fünf Gründe, warum Slowenien das ideale Ziel für einen Urlaub auf zwei Rädern ist
Spätestens seit sich die slowenischen Radprofis Tadej Pogačar und Primož Roglič bei der letztjährigen Tour de France mit zwei Podestplätzen einen historischen Erfolg sicherten, ist klar: Das kleine grüne Land im Herzen Europas ist nicht nur Heimat außergewöhnlicher Sportler, sondern auch das ideale Reiseziel für einen aktiven Urlaub auf zwei Rädern. Hier sind fünf gute Gründe, warum Slowenien ein wahres Paradies für Radfahrer, Rennradfahrer und Mountainbiker ist:

Neue Tagestouren entlang der Wasser-Radlwege Oberbayern
Raus aus der Haustür und rauf auf den Sattel – es gibt wohl kaum etwas Unabhängigeres, als eine Fahrradtour direkt vom eigenen Zuhause zu starten. Weiterer Pluspunkt: Die stressige Anreise entfällt oder kann entspannt mit dem öffentlichen Nahverkehr erfolgen. Für alle, die Oberbayern auf aktive und nachhaltige Art entdecken möchten, haben die oberbayerischen Regionen verschiedene landschaftlich reizvolle Tagestouren auf dem Radwegenetz der Wasser-Radlwege Oberbayern entwickelt.
Endlich wieder nach Lust und Laune bewegen
Nach einem langen Winter und dem vielen Zuhause-Sitzen im Home Office und im Home Schooling bedeutet Erholung für viele nun Bewegung und möglichst viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Das Vier-Sterne-Superior Hotel Post Lermoos, das am 20. Mai seine Türen wieder für Gäste öffnen wird, legt daher diesen Sommer noch mehr als sonst einen großen Schwerpunkt auf Outdoor-Aktivitäten und nutzt dazu das umfangreiche Angebot der abwechslungsreichen Natur in der Tiroler Zugspitz Arena.

Auf dem Weg zur Erholung: Slowenien eröffnet wieder
In einem jüngst veröffentlichten Maßnahmenpaket kündigt die Regierung der Republik Slowenien ab dieser Woche schrittweise Öffnungen der Gastronomie- und Tourismusbetriebe an. Das überall im Land geltende Green & Safe-Label legt allgemeine Standards für verantwortungsbewusstes Reisen fest und wird somit für ein sicheres und nachhaltiges Urlaubserlebnis sorgen.
83 km entspannter Fahrspaß auf dem neuen München-Augsburg-Radweg
Vorbei an historischen Bauten, an Flüssen und Feldern entlang, durch schattige Wälder und idyllische Siedlungen: So vielseitig sich der München-Augsburg-Radweg präsentiert, so gemächlich und ruhig verläuft die Route, die die Landeshauptstadt über eine 83 Kilometer lange Strecke mit der Fuggerstadt verbindet, und eignet sich daher ideal für einen entspannten Familienausflug abseits vom Trubel.

Mehr anzeigen