· 

Neue Tagestouren entlang der Wasser-Radlwege Oberbayern

Raus aus der Haustür und rauf auf den Sattel – es gibt wohl kaum etwas Unabhängigeres, als eine Fahrradtour direkt vom eigenen Zuhause zu starten. Weiterer Pluspunkt: Die stressige Anreise entfällt oder kann entspannt mit dem öffentlichen Nahverkehr erfolgen. Für alle, die Oberbayern auf aktive und nachhaltige Art entdecken möchten, haben die oberbayerischen Regionen verschiedene landschaftlich reizvolle Tagestouren auf dem Radwegenetz der Wasser-Radlwege Oberbayern entwickelt.

     Auf den Wasser-Radlwegen Oberbayern bequem von zu Hause aus ins Radabenteuer starten  © oberbayern.de
Auf den Wasser-Radlwegen Oberbayern bequem von zu Hause aus ins Radabenteuer starten © oberbayern.de

Von den größeren Städten führen die Touren abseits der klassischen Besuchermagnete zu den eher unentdeckten Schätzen Oberbayerns. Ganze „7 Collections“ sind so entstanden, die mit der Navigations-App komoot einfach nachgefahren werden können.

Nach der Anmeldung unter www.oberbayern.de/ausflugsradeln erhalten Interessierte ein kostenfreies komoot­-Regionenpaket im Wert von 8,99 Euro.

Die neuen „7 komoot Collections“ spiegeln die ganze Vielfalt oberbayerischer Landschaften und Erlebnisse wider – von den überregional bekannten Highlights bis hin zu verborgenen Geheimtipps in Oberbayerns Natur und Kultur. Die Routen sind kombinierbar und größtenteils auch mit dem ÖPNV zu erreichen. Mit unterschiedlichen Streckenlängen, wechselndem Terrain und verschiedenen Themenschwerpunkten haben sie für jeden Radtyp etwas zu bieten, ganz gleich ob Trekkingradler, Gravel-Biker, Rennradler, Citybiker oder Mountainbiker.

So haben Naturliebhaber die Wahl zwischen vier 30 bis 100 Kilometer langen Rundtouren im Chiemgau und Berchtesgadener Land, die sie ganz dicht an die hohen Berge und zu den schönsten Ausflugszielen der Umgebung bringen. Die ausgedehnte „Beachbar & Biergarten Runde“ führt auf rund 100km Strecke vom Startpunkt in Bad Reichenhall vorbei an idyllischen Kirchen, Privatbrauereien und urigen Biergärten bis zum Chiemsee, der zu einer Abkühlung oder zur Einkehr in einer der entspannten Beachbars einlädt. 

Nachhaltige An- und Abreise: Die Tagestouren sind einfach mit dem ÖPNV zu erreichen © Jens Scheibe
Nachhaltige An- und Abreise: Die Tagestouren sind einfach mit dem ÖPNV zu erreichen © Jens Scheibe

In der Radregion Inn-Salzach kommen Radfahrer in den Genuss von vier abwechslungsreichen Touren entlang jener Flüsse, auf denen in früheren Zeiten das Salz aus der Region in den Orient transportiert wurde. Ein Highlight fürs Auge ist die „Inn-Salzach ArchitekTour“, eine 87km lange und anspruchsvolle Strecke, die durch die Städte Burghausen, Altötting, Mühldorf am Inn und Wasserburg am Inn mit ihren farbenfrohen Fassaden, herrschaftlichen Barockkirchen und mediterranen Stadtplätzen führt.

Das zentrale Thema der Collection rund um Weilheim und Murnau ist die Kunst: Auf sieben inspirierenden Tagestouren begeben sich Radler auf die Spuren von Franz Marc, Wassily Kandinsky und Gabriele Münter, den berühmten Mitgliedern der Künstler-Gemeinschaft Blauer Reiter. So zum Beispiel auf der „Staffelsee Panoramarunde“, die unter anderem durch das „Blaue Land“ und das zauberhafte Murnauer Moos führt.

 

Das zentrale Thema der Collection rund um Weilheim und Murnau ist die Kunst: Auf sieben inspirierenden Tagestouren begeben sich Radler auf die Spuren von Franz Marc, Wassily Kandinsky und Gabriele Münter, den berühmten Mitgliedern der Künstler-Gemeinschaft Blauer Reiter. So zum Beispiel auf der „Staffelsee Panoramarunde“, die unter anderem durch das „Blaue Land“ und das zauberhafte Murnauer Moos führt.

Mit der Collection rund um Weilheim und Murnau das zauberhafte Murnauer Moos entdecken © oberbayern.de
Mit der Collection rund um Weilheim und Murnau das zauberhafte Murnauer Moos entdecken © oberbayern.de

Kulturfans kommen auch mit der Collection zwischen Landsberg am Lech und Augsburg auf ihre Kosten: Hier führen drei reizvolle Touren, an eher unentdeckten kulturellen und geschichtlichen Highlights vorbei. Auf der 45km langen „Schlösser- und Biergartentour“ tauchen Radler in die Geschichte des Landkreises Landsberg am Lech ein und stillen ihren Durst in den urigen Biergärten. Kulturgenuss pur!

Wer das Bier nicht nur trinken, sondern mehr über das grüne Gold erfahren möchte, der wählt zwischen sechs Tagestouren der Collection rund um Ingolstadt und Hallertau. Die kurze 35-Kilometer-Tour „Hopfen entdecken“ durch die duftenden Hopfengärten der Hallertau ist dabei ebenso informativ, wie die anspruchsvolle 88-Kilometer-Runde zum „Ursprung des Bieres“. Im Sommer sorgt der Schatten der hohen Hopfenreben für angenehme Radltemperaturen.

Hohe Hopfenreben sorgen auf der Tour „Hopfen entdecken“ für angenehme Radltemperaturen © oberbayern.de
Hohe Hopfenreben sorgen auf der Tour „Hopfen entdecken“ für angenehme Radltemperaturen © oberbayern.de

Die Innstadt Rosenheim in der Chiemsee-Alpenland Region stellt den Ausgangspunkt für drei verschiedene Ausflüge entlang der Flüsse Inn und Mangfall dar. Wahlweise folgt man dem Wasser nach Wasserburg am Inn mit seiner malerischen Altstadt, nach Kiefersfelden mit traumhaftem Alpenpanorama oder es geht auf dem idyllischen Mangfall-Radweg in die Landeshauptstadt Bayerns.

München  kann mit einer eigenen Collection ausgiebig erkundet werden: Sieben reizvolle Touren starten entweder direkt in der bayerischen Landeshauptstadt oder haben sie zum Ziel. Eine 38-Kilometer-Tour führt von Holzkirchen ans Ufer der Isar; dem Fluss folgen Radler bis ins Zentrum von München. Wer es sportlicher mag, begibt sich auf die 70 Kilometer lange „Isar-Hallertau-Schleife“ durch die hügelige Landschaft nördlich von Freising.


Über die Wasser-Radlwege Oberbayern
Die Wasser-Radlwege Oberbayern sind ein rund 1.200 Kilometer langer Fernradweg, der sich über drei Hauptschleifen durch ganz Oberbayern erstreckt und durch regionale Besonderheiten charakterisiert wird. Im Norden geprägt von Hopfen und Bier, im Südosten steht das Salz und im Südwesten die Kunst im Fokus. Entlang der drei Schleifen gibt es immer wieder kulturelle Highlights, einen grandiosen Ausblick oder einen Ort zum Verweilen. Das Wasser, als See, Fluss oder Schnee in den Bergen, ist steter Begleiter. Zentraler Dreh- und Angelpunkt aller Touren ist München. Die Wasser-Radlwege führen an vielen großen und kleinen Bahnhöfen in Oberbayern vorbei und ermöglichen so eine nachhaltige An- und Abreise.