Artikel mit dem Tag "Umfrage"



Europa-Vergleich: So hat die Pandemie das Fahrradfahren verändert
Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie ist das Fahrradfahren stark im Trend, wie eine jüngst durchgeführte Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zeigte. Pünktlich zum Weltfahrradtag am 3. Juni hat die Fahrradrouten-App Bikemap (www.bikemap.net) daher untersucht, wie sich die Pandemie auf das Fahrverhalten in den einzelnen Ländern Europas ausgewirkt hat.
Umfrage Weltfahrradtag: So fährt Deutschland Fahrrad
Am 3. Juni wird der Weltfahrradtag sowie der Europäische Tag des Fahrrads begangen. Grund genug, um einen Blick darauf zu werfen, wie die Deutschen Fahrrad fahren und wie die Corona-Pandemie die Fahrradnutzung verändert hat. Das hat der Online-Marktplatz für Radreisen cyclelo in einer repräsentativen Umfrage in Zusammenarbeit mit der Innofact AG ermittelt.

JobRad-Fachhändlerumfrage: Branchenwachstum soll durch mehr Radverkehrsförderung abgesichert werden
Wie beurteilen Sie die wirtschaftliche Situation des Fahrradhandels? Das hat der Dienstradanbieter JobRad in einer Umfrage Anfang April seine rund 6.000 Fachhandelspartner gefragt. Über 1.000 Fachhändler haben geantwortet und bestätigt:
Umfrage: Corona-Pandemie verstärkt Interesse an Radreisen
Eine repräsentative Umfrage von cyclelo in Zusammenarbeit mit der Innofact AG zeigt: Die Corona-Pandemie hat nicht nur die alltägliche Fahrradnutzung verstärkt, sondern auch das Interesse der Deutschen an Radreisen.

+ Fast jeder fünfte Einwohner der Top-3-Bundesländer besitzt eigenen Angaben zufolge ein E-Bike + Drei niedersächsische Landkreise im Ranking der 401 Landkreise und kreisfreien Städte vorn +Umfrage analysiert Verbreitung und Nutzung von E-Bikes, das Laden mit Ökostrom und die zurückgelegten Strecken
Velokonzept, vertreten von Isabell Eberlein, hat mit Cycling Industries Europe und weiteren Partnern wie der ECF eine Umfrage an den Start gebracht, um zu untersuchen, wie viele und in welchen Positionen Frauen in der europäischen Fahrradbranche tätig sind. Um darauf aufbauend mehr Diversität und Gleichberechtigung mit Networking und Weiterbildungsmaßnahmen zu schaffen.

Die Fahrradbranche in Deutschland verzeichnet wachsende Umsätze und Absatzzahlen. Trotz eines kurzzeitigen Umsatzeinbruchs während des Corona-Lockdowns haben die Händler mittlerweile wieder alle Hände voll zu tun. Auch der Online-Handel holt gerade als krisensicheres Geschäftsmodell auf.
Die Ergebnisse der ersten European Cargo Bike Industry Survey liegen vor. 38 Cargobike-Marken haben dazu ihre Verkaufsdaten geliefert.

Die Verbände der Fahrradwirtschaft BVZF, VSF und ZIV haben gemeinsam mit den Fachmedien Velobiz, SAZ Bike und Radmarkt eine große Branchenumfrage zu den Auswirkungen der Corona-Krise durchgeführt. Die Ergebnisse liegen jetzt vor und belegen, dass die Branche zwar spürbar von der Krise getroffen wurde, jedoch insgesamt optimistisch in die Zukunft blickt, sofern es nicht zu einem weiteren Lockdown oder Lieferengpässen kommt.
Motorisiert fortbewegen ohne Führerschein: Mit sogenannten E-Bikes ist das möglich. Mehr als jeder Vierte (27 Prozent) in Deutschland ist bereits solch ein Fahrrad mit Elektroantrieb gefahren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Mehr anzeigen