· 

ENRA stellt Neuerungen zum 01.04.2021 vor

Bei ENRA, dem Spezialanbieter für E-Bike- und Fahrradversicherungen, treten zum Start in die Fahrradsaison 2021 einige Neuerungen in der Tarifstruktur in Kraft. Im Zuge der dynamischen Entwicklung der Fahrradbranche passt sich das erfolgreiche Unternehmen an die Marktbedingungen an. Die Corona-Pandemie, das gestiegene Umweltbewusstsein in der Bevölkerung und der damit verbundene Trend hin zum Fahrrad haben die Fahrradbranche massiv verändert.

ENRA NEUERUNGEN 2021
ENRA NEUERUNGEN 2021

Übersichtlichere Tarifstruktur

Einer der Neuerungen ist der Wegfall des separat abschließbaren Diebstahlschutzes. Die Unterschiede in der Prämie zum Rundumschutz waren ohnehin gering und durch diese Anpassung wird die Tarifstruktur sehr übersichtlich. Das macht es für den Partner bei der Beratung einfacher. Der Diebstahlschutz bleibt natürlich, mit all seinen Facetten, weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Rundumschutz-Tarifes.

 

Tarifzonen

Zukünftig wird es bei ENRA 3 Tarifzonen geben. Diese ergeben sich aus bestimmten Postleitzahlenbereichen. Interne Statistiken hatten aufgezeigt, in welchen Regionen das Diebstahlrisiko höher ist als in anderen Regionen. Durch diese Maßnahme wird es für 80 % der Kunden zukünftig günstiger.

 

Anhebung der Versicherungssumme beim E-Bike Produkt

Darüber hinaus wird die Versicherungssumme für Versicherungen von Pedelecs und S-Pedelecs die beim ENRA-Partner abgeschlossen werden von 10.000 Euro auf 15.000 Euro angehoben. Die Grenze bei Abschluss im Internet bleibt weiterhin bei 10.000 Euro.

 

Weiter Änderungen / Neuerungen im Laufe des Jahres

Neben den tariflichen Änderungen zum 01.04. kündigt ENRA weitere Neuerungen für das Jahr 2021 an. Dazu gehören der Markteintritt in Österreich, ein komplett neues Partnerportal mit vielen neuen Features, wodurch z.B. die Antragsaufnahme noch schneller und komfortablerer gestaltet wird sowie das ENRA Premium-Partner Programm. Ebenso laufen momentan Beta-Test mit dem neuen Shop-Tool, welches sich nahtlos in jeden Onlineshop einbinden lässt.

 

„Das Jahr 2021 wird für uns das Jahr der vielen kleinen aber auch großen Änderungen / Neuerungen werden. Der Fachhandel ist für uns einer der wichtigsten und größten Absatzkanäle, den wir mit diesen Neuerungen noch mehr unterstützen möchten“, freut sich Sören Hirsch, Vertriebsleiter Deutschland (und zukünftig auch Österreich).

 

www.enra.eu