Artikel mit dem Tag "Versicherung"



Vier Monate zwischen Versicherungsbeginn und erstem Diebstahlfall
Die Angst aller Fahrradfahrenden vor Langfingern ist begründet: Durchschnittlich rund 119 Tage dauerte es im Jahr 2022 vom Abschluss einer Fahrradversicherung von Wertgarantie bis zur ersten Zahlung im Diebstahlfall. Bei E-Bikes/Pedelecs ist der Zeitraum bis zur Kostenerstattung wegen eines Diebstahlfalls mit etwa 4,4 Monaten nur geringfügig länger.
hepster nun auch mit Versicherungen für E-Lastenräder
Das Versicherungs-Startup hepster erweitert sein Versicherungsportfolio. Genauer gesagt gehen die Rostocker eine Partnerschaft mit der Business Unit Micromobility von Mubea ein, einem über 100 Jahre alten inhabergeführten Familienunternehmen, das ab sofort unter der Marke „Mubea U-Mobility“ E-Lastenräder herstellt und verkauft.

Mikromobilitätsversicherer LAKA kommt mit Cycklaer und Porsche Ventures nach Deutschland
Laka, das InsurTech für Mikromobilität, ist nach einem Investment von Porsche Ventures, der Risikokapitalabteilung der Porsche AG, in Deutschland gestartet. Damit expandiert der preisgekrönte Fahrradversicherungs-Disruptor weiter in Europa, um Radfahrer:innen und Unternehmen einen faireren, kollektiven Versicherungsansatz bieten zu können.
assona weitet E-Power-Schutz auf gebrauchte Zweiräder aus
Versicherungsdienstleister assona weitet sein Angebot aus: Ab sofort kann der Fachhandel auch beim Gebrauchtradkauf die Schutzlösung E-Power anbieten. Das assona-Produkt gilt für E-Bikes, S-Pedelecs und E-Roller, die sogar bis zu zwölf Monate nach Kauf im Shop versichert werden können.

Versicherungs-Startup hepster startet Kooperation mit bikesale
Das InsurTech hepster startet eine Kooperation mit dem Fahrradhändler bikesale.de. Damit setzt das aufstrebende Unternehmen seine Strategie fort, gemeinsam mit Vertriebspartnern zu wachsen und so weitere Marktanteile zu gewinnen.
Fit mit dem Fahrrad: Wie der Weg zur Arbeit die Gesundheit fördert
Erst war es die Pandemie, die die Menschen aufs Fahrrad lockte, nun sind es die hohen Energiepreise, die den Boom nicht abbrechen lassen. Das ist nicht nur für die Städte und das Klima gut, sondern auch für die Gesundheit. In Deutschland wird spätestens seit Corona nicht nur die Politik aktiv und plant neue Radwege, sondern auch Unternehmen wollen ihren Mitarbeitern und Kunden das Radfahren versüßen

Relaunch: assona bündelt Schutzlösungen für Räder
Ein klares Portfolio mit starken Leistungen – das bietet Versicherungsdienstleister assona mit seinen neuen Zweiradschutzlösungen. Das Berliner Unternehmen hat sein Angebot zum Jahreswechsel deutlich verschlankt und so kann der Fachhandel seinen Kundinnen und Kunden nun je einen Tarif pro Produktgruppe anbieten, der die zahlreichen Leistungen bisheriger Angebote in sich vereint.
ADAC bringt Fahrrad-Versicherung auf den Markt
Zuletzt waren die Anzeigen in Sachen Fahrraddiebstahl auf Grund der Corona-Pandemie zwar leicht rückläufig, laut dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) lag der entstandene Schaden in den letzten Jahren jedoch nach wie vor bei rund 100 Millionen Euro pro Jahr. Das anhaltend hohe Schadensniveau ist vor allem auf den höheren Marktanteil an hochpreisigen Elektro-Rädern zurückzuführen.

Alle vier Sekunden passiert ein Unfall - Wie sieht der passende Schutz aus?
4,3,2,1 – etwa alle vier Sekunden verletzt sich in Deutschland jemand bei einem Unfall. Also annähernd in der Zeitspanne, die man braucht, um den vorigen Satz zu lesen. Oft gilt Glück im Unglück, manchmal allerdings hat ein Unfall gravierende Folgen – für Gesundheit, Portemonnaie und Aufgaben in Haushalt, Beruf und Freizeit. Die Debeka, einer der größten Unfallversicherer in Deutschland, klärt zehn Fragen und zeigt, wie man sich schützen kann.
ENRA stellt Neuerungen zum 01.03.2022 vor
Bei ENRA, dem Experten für E-Bike- und Fahrradversicherungen, treten zum Start in die Fahrradsaison 2022 einige Neuerungen in Kraft.

Mehr anzeigen