· 

19 Projekte machen es vor – Schritt für Schritt zur Verkehrswende

Ob Carsharing-Projekt, Duschen für Radfahrer*innen oder ökologische Dienstreisen: Wie die Verkehrswende am Campus gelingen kann, zeigt die Broschüre „Nachhaltige Mobilität an Hochschulen“ des VCD Projekts „DIY. Dein Mobilitätsprojekt“ und des Vereins „netzwerk n“.

Verkehrsberuhigter Campus der Hochschule Leuphana © Jannis Muser
Verkehrsberuhigter Campus der Hochschule Leuphana © Jannis Muser

Insgesamt 19 Hochschulprojekte für Studierende oder Personal aus Deutschland, Österreich und der Schweiz veranschaulichen auf über 100 Seiten ihren Weg zu mehr Nachhaltigkeit und laden zum Nachmachen ein.

Beim Lesen erhalten Sie einen Einblick in die Ziele, Herausforderungen und Erfolge der Projektgruppen. Dabei zeigt die Broschüre, wie unterschiedlich die Herangehensweisen sein können und verdeutlicht: Jede Hochschule – egal ob klein oder groß, in der Stadt oder auf dem Land – kann ein Teil der Mobilitätswende sein. Begleitet werden die Projektergebnisse von Stimmen aus der Wissenschaft und Lehre sowie von Statements Studierender, die sich durch besonderes Engagement für mehr Nachhaltigkeit einsetzen.

Als Orte der Bildung und Forschung sind Hochschulen in Deutschland für über 700.000 Mitarbeiter*innen und 2,9 Millionen Studierenden wichtige Dreh- und Angelpunkt ihres Lebens. Im Laufe eines Semesters entsteht ein Netzwerk an täglichen Wegen, die bewältigt werden müssen. Ohne Verkehr undenkbar, nachhaltige Lösungen sind gefragt.

Fahrradfreundliches Zentralgebäude der Hochschule Leuphana © Leuphana
Fahrradfreundliches Zentralgebäude der Hochschule Leuphana © Leuphana

Die Publikation „Nachhaltige Mobilität an Hochschulen“ richtet sich an alle, die an ihrer Hochschule etwas bewirken wollen – Studierende, Klimaschutz- oder Mobilitätsbeauftragte und Hochschulangehörige. Aber auch über die Hochschulen hinaus, lassen sich Handlungsoptionen für andere öffentliche Institutionen ableiten.

Weitere Informationen unter diy.vcd.org.

                                            https://www.netzwerk-n.org/

 

Die Broschüre steht kostenfrei zum Download bereit und kann als gedrucktes Exemplar bestellt werden: