· 

Update: SPEZI - Festival der Vielfalt und Inspiration

Internationale Spezialradmesse 2020 Ende April in Germersheim – wie jedes Jahr der Nabel der Fahrradwelt. Hardy Siebecke (stehend links im Bild) im Gespräch vor Halle 1. ©Spezialradmesse
Internationale Spezialradmesse 2020 Ende April in Germersheim – wie jedes Jahr der Nabel der Fahrradwelt. Hardy Siebecke (stehend links im Bild) im Gespräch vor Halle 1. ©Spezialradmesse

Die schlechte Nachricht vorweg: Die SPEZI Veranstaltung am 25. und 26. April wird leider, wie es sich in den letzten Wochen abgezeichnet hat, definitiv abgesagt. 

Die gute Nachricht: Es steht bereits ein neuer Termin fest.

Die 25. SPEZI wird am 15. und 16. August 2020 stattfinden.


Die Veranstalter werden sich bemühen, alle bisher geplanten Messeinhalte auch zum neuen Datum zu organisieren und freuen sich auf eine Sommer-SPEZI an gleicher Stelle mit der gewohnt fröhlichen und entspannten Atmosphäre.

 

Hardy Siebecke hofft, dass sich viele mit der neuen Sommer-SPEZI anfreunden können, und freut sich sehr, das 25-jährige Jubiläum doch noch in diesem Jahr mit Ihnen feiern zu können.

 

Schauen Sie in den nächsten Wochen, immer man wieder auf die Website. Sie arbeiten zur Zeit an einer Überraschung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

 

 


Als eine der ältesten Fahrradmessen Deutschlands ist die Internationale Spezialradmesse, von Insidern liebevoll Spezi genannt, immer noch brandaktuell.  Seit 25 Jahren ebnet sie innovativen Fahrradkonstruktionen den Weg in den Markt: über viele professionelle Kleinserienhersteller und seit 2018 auch über ihr Spezi-Erfinderlabor.

Am 15. und 16. August 2020 feiert die Spezialradmesse in Germersheim ihr 25-jähriges Jubiläum. 

„Die Konzentration auf Nischenprodukte wie Liegeräder, Dreiräder und Cargobikes war uns von Anfang an eine Herzensangelegenheit“, so Hardy Siebecke, einer der Gründerväter und heute Veranstalter der Spezi. „Damit hatten wir auch ein  Erfolgskonzept für die einzigartige Velo-Veranstaltung in der Hand. Nur so ist es zu verstehen, dass die Spezi heute weltweit die größte Messe für Liegeräder und Velomobile darstellt, wo Internationalität eine Selbstverständlichkeit ist und sich trotzdem alle kennen.“ 

Liegeräder, Lastenräder und Velomobile – mit und ohne Motor und alles kann man Probefahren – auch ungewöhnliche Konstruktionen wie „Das Biest“ von Hase Bikes. Fotos: Spezialradmesse
Liegeräder, Lastenräder und Velomobile – mit und ohne Motor und alles kann man Probefahren – auch ungewöhnliche Konstruktionen wie „Das Biest“ von Hase Bikes. Fotos: Spezialradmesse

Rund 50 Aussteller von Liegerädern, über 20 Anbieter von Velomobilen und 25 Hersteller von Lastenrädern werden auch 2020 wieder auf der Spezi erwartet. Jeder vierte der über 130 Aussteller stammt aus dem Ausland, die meisten aus den Niederlanden, die weitesten kommen aus China und den USA. Neben den Schlüsselprodukten stehen Pedelecs, Tandems, Rehamobile, Falträder, Tretroller für Erwachsene, Hand-und-Fuß-Bikes, Ruderräder, Fahrradanhänger und Sonderkonstruktionen im Rampenlicht. Auf drei Probeparcours – darunter auch eine weitläufige Teststrecke für Pedelecs und Spezialräder mit Zusatzantrieb – können fast alle Fahrzeuge ausgiebig getestet werden. 

 

„Die Spezi in Germersheim ist ein Festival der Vielfalt und der Inspiration, Aussteller und Besucher wissen das zu schätzen“, erklärt Hardy Siebecke den ungebrochenen Erfolg des Messekonzepts. „Oftmals tritt das Geschäftliche in den Hintergrund, wenn Hersteller untereinander oder mit den ambitionierten Besuchern fachsimpeln.“ Und wenn Spezi-Besucher sämtliche Highlights, Neu- und Weiterentwicklungen kritisch unter die Lupe genommen haben, kommen sie abends in den Germersheimer Kneipen und Restaurants zum Szenetreffen zusammen oder tauschen sich mit bisher Fremden über eigene Raderfahrungen aus. Jedes Jahr am letzten Aprilwochenende ist die Spezi der Nabel der Fahrradwelt.

 

Weitere Infos unter www.spezialradmesse.de und auf Facebook.