· 

GE-CHECKT: Hercules Pasero Comp I-12

Hercules ist mit dem Pasero Comp I-12 ein tolles E-Trekkingrad gelungen
Hercules ist mit dem Pasero Comp I-12 ein tolles E-Trekkingrad gelungen

In schwarz-chromer Lackierung, die besonders schön im hellen Tageslicht zur Geltung kommt, zeigt sich das neue E-Trekkingbike Pasero Comp I-12 von Hercules. Der Rahmen ist sauber verarbeitet und die Schweißnähte lassen Vertrauen in die Stabilität des Rades aufkommen. Der wahlweise mit 555 oder 750 Wattstunden verfügbare Akku von BMZ ist im Unterrohr eingefasst und lässt sich bequem nach unten herausnehmen. 

Sehr schön in das Erscheinungsbild integriert, wirkt der funktionelle und schwebend montierte Systemgepäckträger von i-Rack.
Sehr schön in das Erscheinungsbild integriert, wirkt der funktionelle und schwebend montierte Systemgepäckträger von i-Rack.

 

Aufgetankt wird das Pasero an einem Slot direkt über dem 250 Watt Brose Drive S Mag-Motor, der dank hohem Drehmoment und vierfachem Unterstützungsgrad auch bergauf für richtig Schub sorgt. Die Kettenschaltung von Sram ist präzise und bietet immer die richtige Übersetzung, auch auf sportlichem Terrain. Um optimalen Grip und Pannensicherheit zu gewährleisten spendierte der Hersteller dem Pasero Comp Supero Optima Safe-Reifen, die mit einem 3 mm dicken LDP Pannenschutzgürtel ausgestattet sind. Dies ist eine extra dicke Kautschukschicht zwischen dem Profil und der Karkasse. Wer gerne auf holprigen Wegen unterwegs ist, der sollte sich über die 63 mm Luftfedergabel von SR-Suntour mit Speedlock-Funktion freuen. Sehr schön in das Erscheinungsbild integriert, wirkt der funktionelle und schwebend montierte Systemgepäckträger von i-Rack.

 

Das große Display ist zentral über der Vorbau-Lenker-Aufnahme montiert.
Das große Display ist zentral über der Vorbau-Lenker-Aufnahme montiert.

Gestoppt wird das Pasero mit den bewährten Shimano MT-400 Scheibenbremsen. In unserem Praxistest ist uns vor allem die angenehme Sitzposition und die ruhige Straßenlage aufgefallen. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten hat man nicht das Gefühl die Kontrolle verlieren zu können. Die Geometrie verzeiht auch größere Fahrfehler und hält das Trekkingrad immer in Spur. Das Pasero wird in drei Rahmenvarianten und gut durchsortierten Rahmengrößen angeboten. Toll finden wir auch die eingebaute Schiebehilfe, die die Überwindung steiler Fußwege enorm erleichtert. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit:

Hercules ist mit dem Pasero Comp I-12 ein tolles E-Trekkingrad gelungen, das nicht nur optisch, sondern auch wegen der hervorragenden Funktionalität sowie den guten Fahreigenschaften zu den Premium-Bikes zu zählen ist. 

 

 

Mehr Infos : www.hercules-bikes.de

 

Zum Testvideo