· 

Das war die 21. Auflage der Salzkammergut-MTB-Trophy

Welterberegion einmal mehr Hotspot der Bikerszene:  Streckenrekorden bei der Salzkammergut-Trophy 2018 // © Bild: Hörmandinger
Welterberegion einmal mehr Hotspot der Bikerszene: Streckenrekorden bei der Salzkammergut-Trophy 2018 // © Bild: Hörmandinger

Bad Goisern: 5.362 Teilnehmer an den 3 Veranstaltungstagen, 7 Marathondistanzen zwischen 22 und 210 Kilometer, 1.200 freiwillige Helfer – das war die 21te Ausgabe von „Einmal Hölle und zurück“

Schon im Morgengrauen strömen bereits hunderte Zuschauer aus allen Himmelsrichtungen ins Zentrum von Bad Goisern, um die 719 Biker, darunter 11 Damen, auf die Extrem-Strecke zu verabschieden.

 

Renn-Krimi auf der A-Distanz auf 210 Kilometer!

Während der ersten 140 km ist das Führungstrio nie mehr als 1:30 Minuten voneinander getrennt. Beim Hallstätter Salzberg, wo innerhalb weniger Kilometer mit 11 Kehren und teilweise über 30% Steigung 900 hm zu bewältigen sind fällt eine erste Vorentscheidung. Denn David Schöggl (AUT) muss seine Konkurrenten, die beiden Trophy-Sieger der letzten Jahre, Andreas Seewald (GER) und Konny Looser (SUI) ziehen lassen. Auf den letzten Kilometern kann Konny Looser auch Andreas Seewald abhängen und erzielt mit 9:29:54 einen neuen Streckenrekord!

 

Bei den Damen gestaltet sich das Rennen nicht weniger spannend! Zwar dominiert Barbara Mayer (AUT) den Großteil der Strecke, jedoch kann Sabine Sommer (AUT) ihren Rückstand von über 11 Minuten aufholen. Die beiden fahren den letzten Teil gemeinsam und überqueren Hand in Hand nach 11:29:51 die Ziellinie. Somit pulverisieren die Ladies die bestehende Rekordzeit von Sabine Sommer aus dem Jahr 2016 um 52 Minuten!

Fotocredit: Reitbauer
Fotocredit: Reitbauer

Österreichischer und deutscher Sieg auf der B-Distanz

Die B-Strecke ist in diesem Jahr mit 1.077 Starten die bestbesetzte Distanz der Trophy. Die Biker und Bikerinnen nehmen die Herausforderung der 119 Kilometer und 3.848 Höhenmeter bei strahlendem Sonnenschein an.

 

Der Altausseer Manuel Pliem und der Schweizer Roger Jenny, beide vom KTM Pro Team, liefern sich ein Kopf an Kopf Rennen bis zu Kilometer 57 ehe sich Pliem Schritt für Schritt absetzen und seine Führung ausbauen kann. Er siegt mit einer Zeit von 5:08:06, fast 5 Minuten vor seinem Teamkollegen Roger Jenny und Fabian Costa (Bike Team Kaiser/AUT). Trophy-Sieger 2011 Wolfgang Krenn (AUT) belegt den undankbaren Platz 4. Lange fährt er um die Führung mit, muss sich aber schlussendlich geschlagen geben und seinem Teamkollegen den dritten Platz überlassen.

 

Bei den Damen schafft es nur eine Starterin unter der 7-Stunden-Marke zu bleiben. Die Deutsche Hannah Kölling (RC Endspurt Herford) bringt mit einer Zeit von 6:55:40 den Sieg sicher ins Ziel. Sie führt das Feld über das ganze Rennen hinweg konkurrenzlos an. Zweite wird die Österreicherin Nina Müller (Tri Team Judenburg) mit einer Zeit von 7:16:05. Platz 3 geht nach Brasilien: Mit 7:24:26 fährt Daniela Genovesi (Girus Bike) aufs Stockerl. 

 

Den im Vorjahr erstmals ausgetragenen Gravel-Marathon entscheiden Sophie Schober (RC ARBÖ SK Voest) und dem gebürtigen Goiserer Norbert Mayer für sich.

 

Bei der Bosch eMTB-Challenge supported by Trek gehen 91 Biker an den Start. Das Rennen in Bad Goisern bildete den Abschluss einer Rennserie mit 3 weiteren Rennen in Riva del Garda (ITA), Willingen (GER) und Solothurn (SUI).

 

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm lässt Biker-Herzen höher schlagen

Geboten wurde bei der Salzkammergut-Trophy 2018 wieder ein tolles Programm. Am Freitagabend eröffnet der Einrad-Downhill das Trophy-Wochenende. 52 Teilnehmer stürzen sich vom Predigstuhl über die 4,1 km lange Abfahrt ins Tal. Hier gibt es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren einen südtiroler Dreifachsieg. Bei den Herren gewinnt Florian Rabensteiner vor seinen Teamkollegen Lukas Huber und Michael Rabensteiner. Bei den Damen stehen Sarah Baumgartner gefolgt von Anna-Maria Perkmann und Vera Hofer am Podium.

 

Beim neuen Pumptrack-Bewerb und der SCOTT-Junior-Trophy mit dem rasanten XC-Race sowie dem spielerischen Parcoursbewerb sind wieder knapp 500 Kids am Start. 

 

5.362 Teilnehmer – 39 Nationen – 5 Bewerbe

Insgesamt starten bei den 12 verschiedenen Bewerben der Salzkammergut-Trophy 5.396 Teilnehmer aus 39 Nationen und machten die Welterbregion rund um den Hallstättersee zum Hotspot der Mountainbike-Szene. Neben den sportlichen Highlights gab es auch ein sehenswertes Trophy-Rahmenprogramm. Bei der Bike-Expo mit über 80 Aussteller präsentieren viele Firmen die neuesten Bike-Modelle, Ausrüstung und trendige Sportfashion.

 

Die gesamten Ergebnisse aller Bewerbe, aktuelle News und Fotos findet man im Internet unter www.trophy.at

 

Gleich notieren – 22. Auflage der Salzkammergut-Trophy 2019: 12.-14. Juli 2019