· 

Messingschlager besiegelt Kooperation mit Brose Antriebstechnik

 Inhaber Benno Messingschlager und Horst Schuster, Leiter Vertrieb und Marketing Brose Antriebstechnik
Inhaber Benno Messingschlager und Horst Schuster, Leiter Vertrieb und Marketing Brose Antriebstechnik

Der oberfränkische Importeur Messingschlager und die in Berlin ansässige Brose Antriebstechnik, ein Unternehmensbereich der Brose Gruppe, haben heute offiziell den Start ihrer langfristigen Kooperation vollzogen. Nach einer ersten Bekanntgabe auf der Eurobike 2017, erfolgte jetzt im Rahmen einer Vertragsunterzeichnung am Stammsitz von Messingschlager in Baunach bei Bamberg der offizielle Start der gemeinsamen Zusammenarbeit. 

Unterzeichner aufseiten Brose waren Dr. Joachim Volland, Leiter Brose Antriebstechnik und Horst Schuster, Leiter Vertrieb und Marketing Brose Antriebstechnik. Für Messingschlager signierten Inhaber Benno Messingschlager und Managing Director Dennis Schömburg. 

Im Rahmen der Kooperation wird Messingschlager in den kommenden Jahren verschiedene Premium E-Bike-Kits für kleinere und mittlere Erstausrüster anbieten. Beim sogenannten „One-Stop-Shop-Approach“ können sich OEM-Kunden E-Bike-Kits ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen zusammenstellen. Ein Kit besteht aus einem kompletten Antriebssystem samt Rahmen und abgestimmter Batterielösung. Neben den voll integrierbaren Snaketype-Batterien, bietet Messingschlager auch klassische Bottletype-Systeme für die Unterrohrmontage an. Beide Varianten sind von Brose geprüft und für den Einsatz mit Brose-Komponenten freigegeben. Messingschlager gewährleistet die Zertifizierung nach allen EU-Vorschriften und Regularien, wie z.B. EMV-Prüfung und Maschinenrichtlinie. Dies stellt eine erhebliche Erleichterung für alle OEMs dar, die in das E-Bike Segment erst neu einsteigen. Mit den bereits vollständig aufeinander abgestimmten Kits entfällt praktisch jedweder Entwicklungs- und Testaufwand für das Herzstück eines E-Bikes.

Messingschlager verantwortet als „Official OEM and Service Partner“ von Brose mit seinen „Premium E-Bike Solutions“ die Märkte in der Region Osteuropa. Damit ist Messingschlager auch damit betraut, das Thema Service in diesen Märkten vollumfänglich aufzubauen.  Von Baunach aus führt Messingschlager gemeinsam mit einem Servicepartner-Netzwerk in den Märkten vor Ort alleinverantwortlich den Service für Brose E-Bike Antriebssysteme.

 

 „Mit der Brose-Kooperation gehen wir einen weiteren konsequenten Schritt beim Ausbau unserer Aktivitäten im Bereich E-Mobilität. Wir sind überzeugt, mit Brose den richtigen Technologiepartner an unsere Seite geholt zu haben. Schaut man sich insbesondere die Themen Integration und Systemflexibilität an, so ist Brose das Maß der Dinge. International bekannte Premiummarken wie Specialized, Rotwild oder der spanische Hersteller BH setzen Brose bereits seit längerem bei ihren High-End-Bikes ein.“, so Dennis Schömburg, Managing Director der Messingschlager GmbH und Co. KG.

 

Zur Kooperation mit Messingschlager meint Dr. Joachim Volland in seiner Funktion als Leiter der Brose Antriebstechnik: „Die Firma Messingschlager hat uns vor allem durch ihren hohen Qualitätsanspruch und ihre ausgeprägte Dienstleistungsmentalität beeindruckt. Genau wie Brose lebt das Familienunternehmen Messingschlager Werte wie Verlässlichkeit, Vertrauen und Loyalität, die bei einer solchen Partnerschaft von außerordentlicher Bedeutung sind. Durch die breite Abdeckung Osteuropas wird Messingschlager Teil unseres globalen Servicenetzes. Mit seiner Logistikkompetenz und dem Marktzugang ist Messingschlager der ideale Partner, um den Brose Antrieb auch bei kleineren Herstellern zum Einsatz kommen zu lassen.“


Über Messingschlager
Die Messingschlager GmbH und Co. KG ist einer der weltweit größten Importeure für Fahrradzubehör, der den Fahrradgroßhandel und Erstausrüster in über 70 Ländern beliefert. Das inhabergeführte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Baunach bei Bamberg. Hier ist auch das europäische Zentrallager. Messingschlager hat über 30 Marken im Sortiment, darunter KMC, Kenda, Linka und die Eigenmarke M-Wave. Geleitet wird das 1924 gegründete Unternehmen, das derzeit rund 150 Mitarbeiter beschäftigt, von Inhaber Benno Messingschlager und Managing Director Dennis Schömburg.
 
Über Brose Antriebstechnik
Der internationale Mechatronik-Spezialist Brose beliefert die Automobilindustrie jährlich mit rund 200 Millionen Elektromotoren. Mit diesem Know-how entwickelten Ingenieure des Familienunternehmens neuartige Antriebssysteme für Elektrofahrräder. Diese lassen sich vollständig in den Fahrradrahmen integrieren und vermitteln ein natürliches Fahrgefühl. Ein patentierter Riemenantrieb ermöglicht den nahezu geräuschlosen und vibrationsfreien Einsatz des Brose E-Bike Antriebs. Eine hochauflösende Sensorik sorgt für eine harmonische und gleichzeitig kraftvolle Tretunterstützung. Auch ab Tempo 25 oder bei leerem Akku ist das Fahrrad widerstandslos fahrbar. Die Brose Mittelmotoren sind „Made in Germany“, sie werden im E-Bike Kompetenzzentrum in Berlin entwickelt und produziert.