· 

GE-CHECKT: Hercules Edison Sport 2018

Hercules Edison Sport, wie elegant ein Pedelec im Jahr 2018 aussehen kann
Hercules Edison Sport, wie elegant ein Pedelec im Jahr 2018 aussehen kann

Das Edison Sport I zeigt, wie elegant ein Pedelec im Jahr 2018 aussehen kann. Der Shimano-Akku verschwindet im Alu-Unterrohr und der blaue Motor-/Akkuschutz kontrastiert den schwarzen Rahmen gekonnt. Optisch harmonisch schließt der bewährte Shimano-Steps-Mittelmotor an den Akku an und erzeugt auf diese Weise ein harmonisches Erscheinungsbild.

Hercules Edison Sport, ein hochwertiges, durchdachtes E-Tourenrad
Hercules Edison Sport, ein hochwertiges, durchdachtes E-Tourenrad

Das 28“-E-Trekkingrad hat Hercules durchaus sportlich gedacht. Und so arbeitet im Edison Sport I mit dem E-8000-Modell der kräftigere der beiden Shimano-Motoren mit 70 Nm Drehmoment, konzipiert fürs Mountainbike-Segment. Praxis-gerecht und Trekkingrad spezifisch fällt die weitere Ausstattung aus.

Für Komfort auf holprigen Schotterpisten oder schlechten Radwegen kommt eine Suntour-Federgabel zum Einsatz. Bei Dunkelheit leuchtet das Herrmans-Frontlicht den Weg nach Hause. Elegant in den Gepäckträger integriert ist dabei das LED-Rücklicht. Auch die Montagequalität kann sich sehen lassen: So sind alle Leitungen für die Beleuchtung gut befestigt. Während Wochenendtouren profitiert der Fahrer von der Möglichkeit, zwei Trinkflaschen am Rahmen anbringen zu können – top! Apropos Rahmen: Per demontierbarem Ausfallende kann das Rad alternativ mit Riemenantrieb oder Nabenschaltung ausgestattet werden. 

Klassischer Kettenantrieb und 10-Gang-Schaltung von Shimano
Klassischer Kettenantrieb und 10-Gang-Schaltung von Shimano

Auch mit klassischem Kettenantrieb und 10-Gang-Schaltung von Shimano funktioniert das Hercules im harmonischen Zusammenspiel mit dem kraftvoll-drehfreudigen Steps-E-8000-Antrieb auf hohem Niveau. Auch hier erweist sich der Eco-Modus als angenehm verbrauchsarm. Das Hercules gefällt obendrein mit ruhigem Geradeauslauf und hoher Rahmensteifigkeit. Letztere ist Verdienst überlegter Details wie der 15-mm-Vorderradsteckachse.

Der überdurchschnittlich bequeme, gut dämpfende Sattel und die ergonomischen Griffe, beide von Ergon, garantieren Fahrspaß und sorgen für lange Verweildauer auf dem Rad. Kritikpunkt am Hercules, das auf langen Touringausfahrten ebenso überzeugt wie im Cityeinsatz: Dem hellen Frontlicht fehlt ein Ein-/Ausschalter, weshalb nur über das Displaymenü das Blinklicht aktiviert werden kann. Zum Umschalten auf Dauerlicht ist gar die E-Tube-App von Shimano nötig – zu umständlich!

 

Fazit:

In Summe ein hochwertiges, durchdachtes E-Tourenrad mit sportlich-flottem Charakter und top Motor für Fahrspaß auf langen Strecken. Kleines Manko: der fehlende An-/Ausschalter des Frontlichts.

 

Mehr Info : www.hercules-bikes.de

 


Video zum Bike:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0