Artikel mit dem Tag "Elektrofahrrad"



Das Erfolgsgeheimnis des E‑Bikes
Über sieben Millionen E‑Bikes sind mittlerweile in Deutschland unterwegs. Die elektrifizierten Räder halten Radfahrende und Markt in Schwung. Aber wie funktioniert die Technik eines E‑Bike-Antriebes? Der pressedienst-fahrrad gibt einen Überblick und erklärt, warum das E‑Bike so beliebt ist.
Service: E‑Bike-Kauf - Motor als erste Wahloption
Wer aktuell ein neues E‑Bike sucht, hat die Wahl sich zwischen diversen Antrieben mit unterschiedlichen Charakteristika. Als Vergleichskategorie nutzen die Hersteller die Angaben zum maximalen Drehmoment. Der pressedienst-fahrrad erläutert, was die Zahlen bedeuten, für welchen Fahrertyp sich welcher Antrieb eignet und warum Drehmoment nicht alles ist.

Die Verkaufszahlen von E‑Bikes explodieren – knapp ein Viertel der 2018 in Deutschland verkauften Fahrräder hat einen Motor. Doch interessanterweise sind die Vorurteile gegen E‑Bikes noch immer groß. Die Argumente lauten etwa „Das ist doch kein Radfahren mehr“ und „Hach, wenn ich mal alt bin“. Oft kommen sie von Menschen, die noch nie ein E‑Bike Probe fuhren. Der pressedienst-fahrrad hat Radfahrern zugehört, die Erfahrungen gesammelt haben. Hier ihre zehn wichtigsten Argumente.
Ohne Akku funktioniert kein E‑Bike. Der Energiespeicher muss deshalb immer mit dabei sein. Um ihn am Rad unterzubringen, gibt es diverse Möglichkeiten. Der pressedienst-fahrrad zeigt, welche Vorteile die unterschiedlichen Befestigungen haben.

Electrolyte stellt jetzt sein neuestes Modell, den Dauerläufer S6E vor. Die Kombination von handgeschweißtem und -verschliffenem Aluminium-Diamant-Rahmen, in Deutschland produziertem neodrives Z20 Heckmotorsystem, Pinion Hochleistungsgetriebe und wartungsarmen Gates Carbon Drive Riemenantrieb begründet eine neue Ära.
Das spanische Wort Estima heißt ins Deutsche übersetzt »Wertschätzung«. Treffender hätte Kellys das neue Tourenbike nicht betiteln können.