ZEG übergibt Spendenscheck über 250.000 Euro

Den Anfang machte eine Radtour: Als Georg Honkomp, Vorstandsvorsitzender der ZEG, der größten Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft Europas, mit seinen drei Söhnen ins Allgäu aufbrach, gingen die schrecklichen Bilder der Flutkatastrophe an Ahr und Erft durch die Medien. So entstand die Idee, die viertägige Tour zum Spenden-Marathon zu machen:

Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin Bad Münstereifel (links) Georg Honkomp, Vorstandsvorsitzender ZEG (mitte) Anne Reiter, Inhaberin BIKE REITER (rechts)
Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin Bad Münstereifel (links) Georg Honkomp, Vorstandsvorsitzender ZEG (mitte) Anne Reiter, Inhaberin BIKE REITER (rechts)

So entstand die Idee, die viertägige Tour zum Spenden-Marathon zu machen: Aus ZEG-Mitteln wurden 100 Euro pro gefahrenen Kilometer gestiftet, dazu wurde die „ZEG-Familie“, bestehend aus Fahrrad-Fachhändlern, Lieferanten und Partnern aus der Zweiradbranche zum Mitmachen animiert mit dem Ziel, insgesamt 100.000 Euro aufzubringen. Auch die Empfänger der Spenden waren schnell ausgemacht: die Familien des stark betroffenen Fachwerkstädtchens Bad Münstereifel an der Erft, Heimat von Hans Krämer, einer der Gründer der ZEG.
 
Wie viele Menschen die ZEG mit ihrem Spendenaufruf für die betroffenen Familien erreichen konnte, zeigte sich am Freitag, den 20.8.21 bei der Übergabe eines symbolischen Schecks an Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin von Bad Münstereifel, ausgestellt auf die stolze Summe von einer viertel Million Euro. ZEG-Chef Georg Honkomp, der den Scheck gemeinsam mit Anne Reiter, Inhaberin des
ZEG-Zweirad-Fachgeschäftes BIKE REITER im nahen Erftstadt, überreichte, konnte seine Freude über die große Summe nicht unterdrücken.
 
„Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, wie viele Mitgliedsbetriebe und Partner der ZEG wir mit unserem Spendenaufruf erreichet haben. Mein Dank gilt allen, die etwas zu diesem großen Beitrag beigesteuert haben.“ Georg Honkomp, Vorstand ZEG.
 
Anne Reiter, ZEG-Fachgeschäft BIKE REITER: „Stellvertretend für alle ZEG-Fachgeschäfte berührt es mich sehr, dass wir durch unsere große Gemeinschaft und unseren familiären Zusammenhalt, den betroffenen Familien in Bad Münstereifel einen Teil zurückgeben können.“
 
Besonders die Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian zeigte sich glücklich und überwältigt über die unverhoffte Hilfe für die betroffenen Familien in ihrer Stadt:
„Wir sind überwältigt von der Spendenbereitschaft der ZEG, deren Mitgliedsbetriebe und Partner. Im Namen der betroffenen Familien aus Bad Münstereifel bedanke ich mich zutiefst bei allen Spendern.“

 

www.zeg.de