· 

Relevante Funktionserweiterungen bei Veloconnect 1.4

Veloconnect hat sich schon lange als Branchenstandard durchgesetzt und wird von fast 100 Lieferanten sowie allen branchengängigen Warenwirtschaftssystemen für den Fahrrad-Einzelhandel unterstützt. Mit ihrem jüngsten Update liefert die Branchenschnittstelle relevante Funktionserweiterungen.

Veloconnect 1.4 untermauert die digitale Zukunft der Fahrradbranche dank wichtiger Funktionserweiterung
Veloconnect 1.4 untermauert die digitale Zukunft der Fahrradbranche dank wichtiger Funktionserweiterung

Bislang konnte nur die Verfügbarkeit der Produkte der Lieferanten bei den Händlern angezeigt werden. Mit der aktuellen Version Veloconnect 1.4 ist es auch Fahrradhändlern möglich, ihre Warenbestände und Verfügbarkeiten an Lieferanten zu übermitteln.


Sinnvoll ist dies beispielsweise in folgenden Anwendungsfällen:


1. Lokale Verfügbarkeit auf der Markenhomepage anzeigen
Dank der Verfügbarkeitsdaten der Händler kann der Hersteller – ggf. in Kooperation mit
Dienstleistern - auf seiner Homepage interessierten Kunden jetzt sehr einfach zeigen, bei
welchen Fahrradfachhändlern in deren Nähe die gewünschten Produkte verfügbar sind und
Probe gefahren oder direkt gekauft werden können.
2. Never out of Stock
Ein weiterer Nutzungsfall ist, dass ein Lieferant mit Radhändlern ein Abkommen über ein
automatisches Bestellwesen mit Mindestlagermengen im Geschäft vereinbart. Der Lieferant
schickt immer dann Nachschub, wenn der Bestand der Ware unter eine festgelegte
Mindestlagermenge fällt. Die Bestände werden gemäß dem Abverkauf regelmäßig aufgefüllt,
ohne dass der Händler sich darum kümmern muss.
3. Zusammenarbeit des Handels mit Onlinemarktplätzen
Bei der Zusammenarbeit von Fahrradhändlern mit Online-Marktplätzen ist es notwendig,
dass Fahrradhändler ihre Warenbestände sowie weitere Daten, die sich in kurzen
Zeitintervallen ändern können, an die jeweiligen Plattformen übermitteln . Mittels
Veloconnect 1.4 wird dies nun automatisiert ermöglicht.


Dirk Sexauer, Leiter Digitalisierung beim VSF, betont: „Die Umsetzung der Funktionserweiterung 1.4 wurde nur ermöglicht, weil bereits engagierte Lieferanten das Entwicklungs-Abo abgeschlossen haben (www.veloconnect.de/implementierung)."


Die nächsten Entwicklungsschritte, an denen gerade gearbeitet wird, sind die Übermittlung von strukturierten Produktdaten, Click & Collect und Dropshipping.


„Als Initiator von Veloconnect und neutraler Branchenverband sehen wir den VSF in einer besonderen Verantwortung. Der VSF ist daher in Vorleistung getreten. Nun kommt es darauf an, dass weitere Lieferanten, die Veloconnect einsetzen, an der Sicherung des Standards und der Gestaltung der Zukunft der Schnittstelle mitwirken und das Entwicklungs-Abo buchen“, appelliert Thomas Schwerdtner, Vorstand des VSF. „Eine Investition in das Entwicklungs-Abonnement ist auch eine Absicherung der schon getätigten Investitionen in Veloconnect und stellt die kontinuierliche Weiterentwicklung des neutralen Branchenstandards sicher. Damit sorgen strategisch denkende Lieferanten für effiziente Geschäftsabläufe und sparen sich erheblichen Mehraufwand.“, so Schwerdtner.


Weitergehende Informationen: https://www.veloconnect.de/zukunft/
Ansprechpartner: Thomas Schwerdtner | info@veloconnect.de | +49 911 7172 00