· 

DAS EINZIGARTIGE RAD-ERLEBNIS IST STARTKLAR

Nur noch 50 Tage bis zur Haute Route Crans-Montana, dem ersten "echten" Event im Kalender der Colnago Haute Route Serie 2021. Nach einem komplizierten Jahr 2020 wächst bei Radsportlern aus aller Welt die Vorfreude und Aufregung. Ein umfassendes Hygieneprotokoll und eine anspruchsvolle und atemberaubende Route durch einige der schönsten Landschaften der Schweiz garantiert den 300 angemeldeten Fahrer den Genuß eines ultimativen Raderlebnisses.

HAUTE ROUTE CRANS-MONTANA (11. bis 13. Juni)
HAUTE ROUTE CRANS-MONTANA (11. bis 13. Juni)

Eine Rückkehr zum Radsport in seiner ursprünglichsten Form

Mit 3-, 5- und 7-tägigen Veranstaltungen in legendären Raddestinationen weltweit ist die Haute Route die weltweit erste Serie prestigeträchtiger mehrtägiger Radsportveranstaltungen für Amateurfahrer.

 

Auch wenn es in der Vergangenheit möglich war, aus reiner Freude am Fahren zu trainieren und Kilometer zu sammeln: Radsportbegeisterte aus aller Welt haben die offiziellen Veranstaltungen vermisst. Einen Vorgeschmack auf Adrenalin und Rennfieber gab die Haute Route Watopia, die im Februar die Serie 2021 auf der digitalen Zwift-Plattform eröffnete und 68.000 Radsportler begeistern konnte. Und so dürfen sich die Fans der Haute Route den 11. bis 13. Juni dick im Kalender anstreichen. Für 300 Fahrer bietet die Haute Route Crans-Montana als neue Destination die Rückkehr zum Radsport in seiner ursprünglichsten Form: Haute Route Crans-Montana steht für das Fahren, Erkunden und Entdecken eines der schönsten Reviere der Schweiz abseits bekannter Pfade.

 

Die Haute Route Crans-Montana mit 223 km Radfahren und 8100 Höhenmetern im Herzen der Naturschätze des Wallis, ist höchst herausfordernd. Der Anstieg auf den Sanetsch-Pass ist einer der Höhepunkte der Veranstaltung, die das anspruchsvollste 3-Tage-Rennen im Kalender 2021 sein dürfte.

 

Die Etappen:

  • Freitag, 11. Juni: Crans-Montana - Col du Sanetsch (96 km)
  • Samstag, 12. Juni: Crans-Montana - Crans-Montana (112 km)
  • Sonntag, 13. Juni: Sierre - Crans-Montana (15 km)

Hier gibt es den Download des Haute Route Crans-Montana Guides

HAUTE ROUTE CRANS-MONTANA (11. bis 13. Juni)
HAUTE ROUTE CRANS-MONTANA (11. bis 13. Juni)

Ein erweitertes Hygieneprotokoll
In Zusammenarbeit mit den Behörden wurde ein strenges Hygieneprotokoll erstellt, damit sich die Radfahrer auf das Wichtigste konzentrieren können: ihr Rennen.

Es basiert auf zwei verschiedenen Szenarien, um die Unsicherheiten im bestehenden Gesundheitskontext abzudecken und zielt darauf ab, unter Einhaltung der lokalen und nationalen Vorschriften, flexibel und reaktiv auf die vorhandene gesundheitliche Situation zu reagieren. Damit wird sichergestellt, den Teilnehmern die bestmöglichen Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen zu bieten.

Die Haute Route-Events konzentrieren sich auf einen hohen Standard an professionellem Service, der den Radfahrern zu neuen Höhenflügen verhilft. Die Teilnehmerobergrenzen sind viel niedriger als bei den meisten Radrennen. Das vereinfacht die Realisierung des Protokolls, das jederzeit einen Mindestabstand von 2 Metern zwischen den Teilnehmern vorschreibt. Zudem stellt die Organisation auch Wegbeschreibungen, Masken, Desinfektionsmittel und individuell verpackte Lebensmittel zur Verfügung.

Das Protokoll kann man hier einsehen.


Über HAUTE ROUTE
Mit anspruchsvollen 3-, 5- und 7-tägigen Veranstaltungen in legendären Raddestinationen weltweit ist die Haute Route die weltweit erste Serie prestigeträchtiger mehrtägiger Radsportveranstaltungen für Amateurfahrer. Ziel der Haute Route ist es, Amateurfahrern ein unvergleichliches "professionelles" Erlebnis zu bieten. Dies bedeutet nicht nur erstklassiges Hospitality- und Event-Management, sondern alle wichtigen Zutaten, die die Kultur und Erfahrung des professionellen Straßenrennsports ausmachen. Die Haute Route ist seit 2011 gewachsen und umfasst die diesjährigen sieben Rennen, einschließlich des 10. Jubiläums der Haute Route Alps.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hauteroute.org



ÜBER DIE HAUTE ROUTE GROUP
Die Haute Route Group wurde 2020 von dem unabhängigen Investor Michael Hartweg gegründet, der eine bedeutende Beteiligung an der Amateur-Radsportserie erworben hat. Die Vision der Haute Route Gruppe ist es, Radsportbegeisterten an 1 bis 7 Tagen ein erstklassiges, herausforderndes und unterhaltsames Erlebnis in legendären Raddestinationen auf der ganzen Welt zu bieten. Die 2011 mit der Gründung der Haute Route Alps gestartete Gruppe ist in den letzten 10 Jahren gewachsen, hat die Global Haute Route Cycling-Serie auf 5 Kontinenten entwickelt und 2018 die Gran Fondo National Series erworben, eine Serie von 9 eintägigen Radsportveranstaltungen in Nordamerika. In diesem Jahr hat die Gruppe Gravel Epic, die einzige mehrtägige Schotterrennen-Veranstaltungsreihe in fantastischen Destinationen, und Race Across France, das erste französische Ultra-Radrennen für Langstrecken- und Ausdauerradfahrer, erworben.