· 

Deuter hat ein Herz für Wohnungslose

Pünktlich zur kalten Jahreszeit spendet der Gersthofener Rucksack- und Schlafsackhersteller Deuter 50 Kunstfaser- und Daunenschlafsäcke an das Haus der Wohnungslosenhilfe (HdW) in der nordrhein-westfälischen Stadt Münster.

Deuter Sport GmbH spendet 50 Schlafsäcke an die Wohnungslosenhilfe in Münster
Deuter Sport GmbH spendet 50 Schlafsäcke an die Wohnungslosenhilfe in Münster

Deuter hatte im November zur Scavenger Hunt Schnitzeljagd aufgerufen. Teilnehmende Städte waren Erfurt, Freiburg, Hannover, Kassel, Kiel, Leipzig, Magdeburg, München, Münster und Tübingen. Bis zu 40 spannende Aufgaben galt es innerhalb von acht Tagen in Zweierteams zu lösen. Neben den kreativsten Teams sollte auch die deutsche Stadt mit der höchsten erreichten Gesamtpunktzahl einen Preis erhalten, den Städte-Preis. Damit verbunden ist eine Schlafsackspende in Höhe von 50 Deuter Schlafsäcken, über die sich nun das Haus der Wohnungslosenhilfe (HdW) in Münster freuen kann.


Das HdW ist eine Einrichtung der katholischen Bischof-Hermann-Stiftung, die vom Finanzamt als gemeinnützig und mildtätig anerkannt ist. Es ist eingebunden in ein vielgestaltiges Hilfesystem für wohnungslose Männer und Frauen in der Stadt Münster. Weitere Informationen unter www.hdw-muenster.de.

„Für Menschen, die auf der Straße leben, kann ein Schlafsack zu einem Lebensretter werden. Wenn wir die von Deuter gespendeten Schlafsäcke an obdachlose Menschen übergeben, ist das eine Hilfe, die unmittelbar ankommt“, so Thomas Mühlbauer vom Haus der Wohnungslosenhilfe in Münster.

www.deuter.com