· 

WORLD CYCLING FORUM FINDET IM RAHMEN DER IAA MOBILITY 2021 STATT

Der Weltverband der Sportartikelindustrie (WFSGI) gab heute bekannt, dass die kommende Ausgabe des World Cycling Forum (WCF) vom 9.- 10. September 2021 während der IAA Mobility (7. - 12. September 2021) im International Congress Center München (ICM) stattfinden wird.

Mit dem neuen Konzept der IAA entwickelt sich die Messe zur führenden internationalen Plattform für Mobilitätsthemen der Zukunft. Damit bietet sie der Fahrradindustrie eine vielversprechende Möglichkeit, sich aktiv an der Gestaltung intelligenter Verkehrslösungen zu beteiligen.

Das Ziel des WCF (gegründet 2017) ist Fahrradhersteller, Einzelhändler sowie Marken und Interessengruppen aus der ganzen Welt zusammenzubringen, um die neuesten Branchentrends zu diskutieren, Wissen auszutauschen und sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen.

International Congress Center München (ICM)
International Congress Center München (ICM)
Robbert de Kock, Präsident und CEO des WFSGI
Robbert de Kock, Präsident und CEO des WFSGI

"Wir freuen uns, 2021 Gastgeber des World Cycling Forums auf der IAA Mobility in München sein zu können. Mit dem Thema Mobilität im Mittelpunkt schaffen wir viele Synergien für unsere Mitglieder und die Marken. Es bietet uns die perfekte Möglichkeit, ein ergänzendes Programm zu entwickeln und gleichzeitig die Themen zu liefern, die sowohl die Mitglieder des WFSGI als auch die gesamte Fahrradindustrie interessant und anregend finden werden", sagt Robbert de Kock, Präsident und CEO des WFSGI. "Das WCF hat einen hohen Stellenwert als globale Begegnungsplattform auf der die wichtigsten Themen der Fahrradindustrie diskutiert werden. Die Messe München bietet uns dafür das perfekte Umfeld und durch die Zusammenarbeit mit der IAA Mobility werden wir diesen Ruf noch verbessern und die Reichweite der Veranstaltung vergrößern können. Wir freuen uns darauf, Sie alle im September 2021 begrüßen zu dürfen".

Jürgen Mindel, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)
Jürgen Mindel, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)

 

 

"Neue Stadt, neues Konzept, neue Ideen: Die IAA zeigt Mobilität in ihrer ganzen Vielfalt - vom Auto bis zum Fahrrad – über Tech & Connectivity bis hin zu Elektroleichtfahrzeugen (LEV), öffentlichen Verkehrsmitteln, Urban Air Aviation und mehr. Wie in den vergangenen Jahren wird das WCF als eigenständige Veranstaltung für die Entscheidungsträger der
Fahrradindustrie stattfinden. Die separate IAA-Konferenz zeigt Mobilität in einem 360°- Spektrum und ist Bühne für Dialoge, Debatten und Keynotes aller Interessensgruppen. Sowohl auf den Konferenzplattformen als auch auf den Messeflächen ergänzen sich die Automobil- und Fahrradindustrie auf der Suche nach den Mobilitätslösungen der Zukunft", sagt Jürgen Mindel, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Tobias Gröber, Geschäftsbereichsleiter Consumer Goods Messe München
Tobias Gröber, Geschäftsbereichsleiter Consumer Goods Messe München

"Die IAA Mobility 2021 ist so vielschichtig wie die Mobilität selbst. Sie präsentiert physische Produkte sowie neue Chancen in der digitalen Welt. Zum ersten Mal schaffen wir an verschiedenen Orten unterschiedliche Erlebnisse", kommentiert Tobias Gröber, Geschäftsbereichsleiter Consumer Goods Messe München. "Der „Summit“ innerhalb der
Messehallen deckt die Bedürfnisse aller Akteure und Fachbesucher, während das „Open Space“-Konzept in der Münchner Innenstadt die Marken und ihre Produkte für den Endverbraucher erlebbar macht. Sechs Tage lang feiern wir mit den Münchnerinnen und Münchnern Mobilität auf einer globalen Bühne", so Gröber.


Über WFSGI
Der Weltverband der Sportartikelindustrie (WFSGI) ist das weltweit maßgebliche Gremium für die Sportindustrie, das vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell als Branchenvertreter anerkannt
ist. Der WFSGI ist ein unabhängiger Verband ohne eigennützigen wirtschaftlichen Charakter, der sich aus Sport- und sportinspirierten Freizeitmarken, Herstellern, Zulieferern, Einzelhändlern, nationalen/regionalen Verbänden, Industrie- und Handelsverbänden und Unternehmen der Sportartikelindustrie zusammensetzt.

Über VDA:
Dem VDA gehören über 600 Unternehmen an. Sie produzieren in Deutschland Automobile, Anhänger,
Aufbauten, Busse sowie Kfz-Teile und -Zubehör und sind weltweit aktiv.

Das Ziel: Klimaneutrale Mobilität bis spätestens 2050. Mit Elektro-Antrieb, mit E-Fuels, mit Wasserstoff.

Über Messe München:
Die Messe München ist eine der weltweit größten Messegesellschaften. Neben dem Messegelände betreiben sie auch das ICM – Internationales Congress Center sowie das MOC – Veranstaltungscenter München. Dank den rund 70 Auslandsvertretungen und einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien, Afrika und Südamerika agieren sie global erfolgreich.