· 

Geschenke-Tipp zu Weihnachten: Wie Karl Drais das Fahrrad erfand

Prof. Dr. habil. Hans-Erhard Lessing ist ein ausgewiesener Experte für die Geschichte des Fahrrads, die ihn unweigerlich zu Karl Drais führte. Zum 200jährigen Jubiläum des Fahrrads erschien mit vielen bisher unveröffentlichten Farbbildern die Geschichte seiner Anfänge im damaligen Deutschland und seiner Verbreitung bis in die USA und sogar nach Kalkutta.

Wie Karl Drais das Fahrrad erfand – Kleine Geschichte der Laufmaschine
Wie Karl Drais das Fahrrad erfand – Kleine Geschichte der Laufmaschine

1817 fuhr Karl Drais, studierter Forstlehrer und damals noch Freiherr, auf einem bisher nie gesehenen Fuhrwerk aus Mannheim hinaus.

Im Vorjahr hatte es einen katastrophalen Ernteausfall gegeben – mit Hungersnot, Futtermangel und Pferdesterben. Was man damals nicht wusste: Der Vulkanausbruch des Tambora 1815 östlich von Bali hatte den Globus mit einer Aerosolschicht überzogen, die durch Abkühlung eine derartige Klimakatastrophe verursacht hatte. Drais wollte mit seiner Laufmaschine, dem Urfahrrad auf zwei Rädern, die bedrohten Reitpferde ersetzen.

Zum 200jährigen Jubiläum des Fahrrads präsentierte der Drais-Biograph Hans-Erhard Lessing seine verblüffenden Erkenntnisse über die erstaunliche Karriere dieser Mobilitätsidee im ganzen Abendland, bevor Fahrverbote und die aufkommende Eisenbahn dem Fortschritt ein Ende setzten.

Mit transkribierten Originaltexten und kolorierten Kupferstichen.

 

 

Wie Karl Drais das Fahrrad erfand – Kleine Geschichte der Laufmaschine
gebundenes Buch, 184 Seiten
im Format 12,3 cm x 20,5 cm
ISBN 978-3765084317
19,90 Euro

 

https://lauinger-verlag.de/buch/kultur/regionalia/wie-karl-drais-das-fahrrad-erfand/


Hans-Erhard Lessing
Hans-Erhard Lessing, geboren am 26. Februar 1938 in Schwäbisch Gmünd, ist Physiker, Technikhistoriker und einer der weltweit führenden Fahrradexperten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0