· 

Fahrraddiebstahl: Deshalb ist Diebstahlsicherung so wichtig

Ein E-Bike kostet durchschnittlich um die 3.200 Euro und sind sehr begehrt bei Dieben.
Ein E-Bike kostet durchschnittlich um die 3.200 Euro und sind sehr begehrt bei Dieben. @ Bild: Rein Schoondorp

2020 ist das Jahr der E-Bikes: Während der Corona-Pandemie ist ein wahrer Boom ausgebrochen. Die Nachfrage ist so groß, dass die Lager vieler Fahrradhändler leergefegt sind. Doch nicht nur die Händler profitieren davon, sondern auch Langfinger, die es auf die teuren Bikes abgesehen haben.

Kein Wunder, denn ein E-Bike kostet durchschnittlich um die 3.200 Euro. Insgesamt sind Fahrräder sehr begehrt bei Dieben. Wie sich das in Zahlen ausdrückt, zeigt die PowUnity GmbH anhand der Grafiken.

Grafiken: PowUnity GmbH
Grafiken: PowUnity GmbH

 

 

BikeTrax:

 

Ein E-Bike ist wertvoll genug, um es bestmöglich gegen Diebstahl zu schützen. Ein normales Fahrradschloss reicht heutzutage aber meist nicht aus. Das E-Bike braucht eine smartere Lösung. Und diese Lösung hat das Innsbrucker Unternehmen PowUnity entwickelt. Mit dem Feuerzeug großen GPS-Tracker BikeTrax lässt sich das E-Bike jederzeit via Smartphone in Echtzeit orten.

Der Tracker wird im Motorgehäuse verbaut und ist für Diebe praktisch unsichtbar. Wird das E-Bike bewegt, schlägt die dazugehörige App Alarm.

  • Tracker kaufen: hier