· 

Auf 40 Sternradtouren die Lüneburger Heide entdecken

Etwa von Mitte August bis Mitte September verzaubert das kräftige Lila der Besenheide (caluna vulgaris) die Landschaft. Auf den 40 Radrundwegen der RadReiseRegion Uelzen wird dieses herrliche Naturschauspiel gleich mehrfach geboten. Foto: HeideRegion Uelz
Etwa von Mitte August bis Mitte September verzaubert das kräftige Lila der Besenheide (caluna vulgaris) die Landschaft. Auf den 40 Radrundwegen der RadReiseRegion Uelzen wird dieses herrliche Naturschauspiel gleich mehrfach geboten. Foto: HeideRegion Uelz

Schon vor Corona stand fest, dass 2020 viel mehr Menschen als in den Vorjahren einen Fahrradurlaub planen. Inzwischen sind die Zahlen deutlich nach oben geschnellt, und die beliebten Radrouten entlang von Elbe, Weser und Ruhr erinnern bisweilen an die Wochenendverkehre auf den Autobahnen.

Es gibt sie noch, die versteckten „Fahrradparadiese“ abseits der mittlerweile oft überfüllten Routen. Ein solches Dorado ist die Heideregion Uelzen im Osten der Lüneburger Heide, eines der fünf Feriengebiete, die auch der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) als zertifizierte „RadReiseRegion“ empfiehlt.

 Sorgloses Urlaubsvergnügen mit dem gebotenen Abstand fällt hier nicht schwer. Bei einer Fläche von rund 1.450 km² und der zweitniedrigsten Bevölkerungsdichte in Niedersachsen bleibt viel Platz für eigene Aktivitäten. Auch günstige Unterkünfte in Hotels oder Ferienwohnungen sind für Spontanreisende noch zu haben.

Natur erleben
Die Landschaft ist überraschend vielfältig, und bietet wohl für jeden Anspruch das Passende. Sanfte Hügel ermöglichen herrliche Panoramablicke über Felder und Wiesen. Hunderte Kilometer asphaltierter Wirtschaftswege führen nahezu autofrei durch Felder und Auen. Ausgedehnte Naturschutzgebiete versprechen die Begegnung mit anderernorts selten gewordenen Tieren und Pflanzen. Im Spätsommer verzaubern die violett blühenden Heideflächen und das silbrige Weiß der Birkenstämme die Landschaft. Danach folgt der Herbst mit seinem bunten Farbenspiel. Zuckerrüben und die beliebten Heidekartoffeln werden geernet, und die langen Obstbaumalleen, die viele Dörfer verbinden, laden zum Naschen und Pflücken ein. 


Spaß und Abwechselung
Nicht nur Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten: Vom Hundertwasser-Bahnhof bis zur Jod-Sole-Therme und vom Museumsdorf bis zum Heidekloster lässt sich auf den rund 1.000 km Radwanderwegen rings um die Heidestädte Uelzen und Bad Bevensen viel entdecken. Alle Freizeitziele und Sehenswürdigkeiten werden auf 40 Rundtouren erreicht. Vier Kategorien, „Natur“, „Genuss“, „Kultur“, und „Familien“ erleichtern die Auswahl. Ideal, nicht nur für „Neuaufsteiger“: Je nach Startort gibt es bis zu elf beschilderte Strecken, die man ohne Unterkunftswechsel als „Sternradtour“ fahren kann. Empfehlungen für Pedelec- und Rennradfahrer (inklusive einer fest beschilderten Zeitmessstrecke) ergänzen das Angebot und bieten Spaß und Abwechselung für jedes Alter und Können.

Service rund ums Rad
Das Thema „Service“ spielt in der zertifizierten RadReiseRegion eine besondere Rolle. Egal, ob man sein E-Bike laden oder unterwegs Luft aufpumpen möchte – an vielen Stellen wurde an die besonderen Belange von Radfahrern gedacht. So zeigt die Radwegweisung nicht nur die Entfernung zwischen den Orten, sondern informiert anhand von Piktogrammen zugleich über touristische Ziele, Wegezustand oder landschaftlich schöne Alternativrouten. Aufkleber mit den Positionsdaten sorgen an allen Schilderstandorten für schnellere Unterstützung bei Fragen zur Radwegweisung oder im Pannenfall. Über das Internetportal www.radregion-uelzen.de sind Detailkarten und GPS-Tracks aller Rundtouren auch mobil verfügbar. Alternativ liefert eine kostenfrei bestellbare Radkarte alles Wissenswerte für die Tourenplanung.

AUSKUNFT UND INFORMATIONEN
HeideRegion Uelzen e.V.
Herzogenplatz 2, 29525 Uelzen
Telefon 05 81 / 7 30 40
info@heideregion-uelzen.de
www.radregion-uelzen.de