· 

Aktuell zur Corona-Krise - Kellys Bicycles -

Ein Informationsschreiben der Kellys Bicycles Vertriebsleitung Deutschland an ihre Vertriebs- und Fachhandelspartner zur aktuellen Situation in Zeiten der Corona-Krise, das wir nachstehend im Wortlaut abbilden.

Zum Download stehen der Brief der Zweiradverbände an das Bundeskanzleramt, wichtige Informationen zum Kurzarbeitergeld und die Positivliste zur Öffnung von Geschäften zur Verfügung.


Download
Brief der Zweiradverbände zur Corona-Krise
Brief Coronakrise_Zweiradverbände_DE_Fah
Adobe Acrobat Dokument 77.2 KB
Download
Informationen zum Kurzarbeitergeld
Informationen Kurzarbeitergeld (3).pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.8 KB

Download
Positivliste: Welche Geschäfte sollen weiterhin öffnen dürfen?
Stand: 18.03.2020, 18:00 Uhr
Bei der folgenden Positivliste ist berücksichtigt, dass gemäß den Empfehlungen des
Kabinettsausschusses der Bundesregierung zur Corona-Epidemie an die Bundesländer
insbesondere „Dienstleister und Handwerker“ generell weiter ihrer Tätigkeit nachgehen
können sollen. In der nachfolgenden Positivliste wird nur auf bekanntgewordene
Zweifelsfälle eingegangen. Sie dient nur als ergänzende Auslegungshilfe für die
Allgemeinverfügung.
2020_03_18_positivliste_av_betriebsunter
Adobe Acrobat Dokument 53.1 KB

Sehr geehrte KELLYS-Fachhandelspartner,

 

jeden Tag überschlagen sich die Meldungen in der aktuellen Corona-Krisensituation. Geschäfte in bayrischen Regionen oder Niedersachsen sind geschlossen, in anderen Bundesländern wie Berlin ist die Öffnung von Fahrradläden als systemrelevanter Baustein der Mobilität explizit erlaubt.  https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteilung.908282.php  

 

Die aktuell nachzulesenden Leitlinien zur Eindämmung der Corona-Epidemie seitens der Bundesregierung  https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/leitlinien-bund-laender-1731000 stellen die Weiterarbeit von Dienstleistern und Handwerkern aktuell nicht in Frage. Der Fahrradwerkstattbetrieb gehört aus unserer Sicht deutlich als Mobilitätsdienstleister dazu. Ein unvermeidlicher Materialbedarf für eine auszuführende Reparatur gilt dabei aus unserer Sicht nicht als klassischer Verkauf und muss somit zugelassen sein.

 

Das Saarland und Schleswig-Holstein haben die Offenhaltung von Fahrradwerkstätten heute ebenfalls bestätigt.  

 

Weiterhin haben die deutschen Fahrradverbände eine gemeinsame Erklärung direkt ans Bundeskanzleramt adressiert. Auszug „ Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und dennoch die Mobilität der Menschen für wichtige Wege zu erhalten, fällt dem Fahrrad / E-Bike eine sehr bedeutende Rolle zu. Dieser kann das Fahrrad / E-Bike jedoch nur gerecht werden, wenn Fahrradwerkstätten geöffnet bleiben.“

 

Den vollständigen Wortlaut haben wir Ihnen als Anlage in dieser Mail beigefügt.

 

In den letzten Tagen gab es viel Unklarheit zu Lieferungen im grenzüberschreitenden Verkehr. Hier ist die Lage immer noch nicht einfach, aber es scheint aktuell eine gewisse Normalisierung einzutreten. Heute haben erste Lieferungen die Händlerschaft wieder erreicht und wir gehen mit Zuversicht davon aus, dass von Ihnen aktuell bestellte Ware wieder normalisiert eintrifft. Bitte haben Sie in dieser für alle außergewöhnlichen Krisensituation weiterhin Verständnis für eine manchmal verlängerte Lieferzeit. Auch die Transportwirtschaft arbeitet aktuell am völligen Limit Ihrer Möglichkeiten. 

 

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle versichern dass wir, als Team der Firma KELLYS BICYCLES, alle in unserer Macht stehenden Maßnahmen ergreifen, um mit Ihnen gemeinsam diese für jeden von uns existenzielle Krise bestmöglich zu bewältigen. Sie können uns jederzeit bei Problemen ansprechen und wir suchen gemeinschaftlich nach praktikablen Lösungen.

 

Wir sind aktuell produktionstechnisch nicht im Rückstand, sodass wir eine entsprechende Warenversorgung bei einer Normalisierung der Situation für Sie wie gewohnt gewährleisten können. Aktuelle Vororderware wird termingerecht produziert, bitte informieren Sie uns hierzu inwieweit eine Belieferung Ihrerseits möglich bzw. zu welchem Termin voraussichtlich möglich und/oder gewünscht ist.  Wir möchten vermeiden, dass Ware bei Schließungen sie nicht erreicht. 

 

In den letzten Tagen wurde ich ebenfalls oft auf die von der Bundesregierung zugesagten unbürokratischen Hilfen angesprochen. Hier hat der Radmarkt aktuell einen, wie ich finde, sehr interessanten Artikel veröffentlicht.

https://radmarkt.de/nachrichten/corona-appell-handwerkskammer-duesseldorf-kleinbetriebe-retten

 

Leider kann man die Hilfsangebote an dieser Stelle nicht verallgemeinern, da die Umsetzung von Bundesland zu Bundesland variiert. Beziehen Sie hier auch Ihren Steuerberater und die Hausbank direkt mit ein, sollten Sie zum Beispiel zinsgünstige bzw. zinsfreie KFW-Mittel in Erwägung ziehen.

 

Eine weitere oft gestellte Frage bezieht sich auf die Thematik Kurzarbeitergeld, kurz Kug genannt. Hier haben wir Ihnen in der Anlage die aus unserer Sicht wichtigsten Informationen zusammengestellt.   

 

Uns ist an dieser Stelle sehr bewusst, dass wir uns alle in einer großen Ungewissheit befinden, jeden Tag Situationen neu bewertet werden und zu veränderten Sachlagen führen können. Die oberste Priorität gilt dabei unser aller Gesundheit, sie ist unser höchstes Gut.

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Makowsky

Vertriebsleitung Deutschland

KELLYS BICYCLES DEUTSCHLAND