· 

Baby an Bord – Patagonien in Sicht!

Messe Fahrrad- und Wander-Reisen im Rahmen der Stuttgarter CMT begeistert jede Jahr zigtausende Aktivurlauber und Outdoor-Liebhaber
Messe Fahrrad- und Wander-Reisen im Rahmen der Stuttgarter CMT begeistert jede Jahr zigtausende Aktivurlauber und Outdoor-Liebhaber

Die Nachfrage der Urlauber nach Aktivreisen kennt seit Jahren nur eine Richtung – nach oben. Dieser Trend wird auf der Messe Fahrrad- und Wander-Reisen am ersten CMT-Wochenende (11. und 12. Januar) in Halle 9 in allen Nuancen abgebildet. Auf 10.000 Quadratmeter Fläche finden die Besucher umfassende Informations- und Beratungsangebote zu Destinationen im In- und Ausland, außergewöhnliche Rad- und Wanderurlaube, hochwertige Ausrüstung und innovative Technik. Mehr als 40.000 Aktivurlauber und Outdoor-Fans hatten sich im Vorjahr vom Angebot und Rahmenprogramm begeistern lassen, und „auch in diesem Jahr werden sie ihr Kommen nicht bereuen“, ist sich Anja Straub, Projektleiterin der Messe, sicher.

Auf einem 1700 Quadratmeter großen Fahrradtestparcours könnten sämtliche Räder nach Herzenslust ausprobiert werden. Ausstellungsbegleitend gibt es faszinierende Multimedia-Shows und ebenso informative wie inspirierende Vorträge. Im GPS-Forum können die Messebesucher jede Menge Vorträge, Beratungstipps und Produktvorstellungen mitnehmen. Als Messepartner stehen der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Baden-Württemberg und der Schwäbische Albverein mit ihrem Know-how und einem Strauß an Aktivitäten bereit.

 

Schwäbischer Albverein zeigt, wo es beim Wandern lang geht

Wandern zählt bei den Deutschen zu den beliebtesten Urlaubsaktivitäten. Rund zehn Prozent geben aktuellen Umfragen zu Folge an, in ihrer Freizeit häufig zu wandern. Landschaft und Naturerlebnis sowie die Freude an der Bewegung sind dabei die wichtigsten Motive. Bei der Wahl der Wanderwege spielen die Länge des Weges und die Beschilderung eine bedeutende Rolle. Neben Wanderkarten werden immer öfter digitale Medien als Informationsquellen genutzt. Beliebt sind vor allem Rad- und Wander-Apps, um unterwegs zu navigieren und sich über Standort, Wege und Unterkünfte zu informieren.

 

Kooperationspartner Schwäbischer Albverein präsentiert sich als kompetenter Anbieter geführter Wanderungen für alle Alters- und Konditionsklassen. In der neuen Wandersaison stehen neben Ü30-Wanderangeboten (geführte Touren für 30- bis 50-Jährige) sportliche Wandertrips hoch im Kurs. Ein weiterer Schwerpunkt des Schwäbischen Albvereins wird das Thema Naturschutz sein. Zwei neue Broschüren „Heckenpflege“ und „Silberdistel“ sowie die Neuauflage von „Wanderheime & Türme“ liegen am Stand des Albvereins zum Mitnehmen bereit. Außerdem können sich Messebesucher mit Wanderliteratur und Kartenmaterial eindecken. Der Fachbereich Familie offeriert zahlreiche Tipps und sein brandneues Jahresprogramm.

 

Radfahren im Urlaub: ADFC berät umfassend

Passend zur zunehmenden Bedeutung des Fahrrads im Alltag und bei Urlaubsreisen gibt es am Stand des ADFC die druckfrisch erschienene Broschüre „Radsüden 2020/21“ der Tourismus Marketing Baden-Württemberg. Die Neuauflage bündelt alle hochwertigen Tourenangebote Baden-Württembergs: Sie bietet Radurlaubern und Freizeitradlern insgesamt 19 Landesradfernwege, darunter zertifizierte ADFC-Qualitätsradrouten. Neben anbieterunabhängigen Kaufberatungen zu den Themen E-Bikes, Lastenräder, Equipment und Navigation erhalten die Zuschauer auch Inspirationen zu attraktiven Reisezielen.

 

Vortragsbühne und Erlebniskino mit packendem Programm 

Mit einer BMX-Flatland Show geht es auf der Vortragsbühne rund. Hier werden außerdem ADFC-Qualitätsradrouten ausgezeichnet und die neuesten Trends der Bett+Bike Unterkünfte sowie ADFC-Radreisen präsentiert. Faszinierende Reiseimpressionen sind bei den Multimedia-Shows im Erlebniskino zu sehen. Andreas Eller präsentiert seine Wanderung vom Allgäu zur Nordsee. Unter dem Motto „Hoch hinaus und in weite Fernen“ verfolgen Messebesucher im Erlebniskino zudem extreme Radreisen auf dem ganzen Erdball und erfahren, wie man auch mit Kindern die Welt reisend erobern kann.

 

Deutschland entdecken oder solo durch die Welt radeln 

Beispielsweise begeistern Axel Bauer und Wibke Raßbach von „Abenteuerkultur.de“ mit Eindrücken von ihrer Radreise mit zwei Kindern bis ans Ende der Welt nach Patagonien. Bloggerin Janet Weick aus Backnang erklärt, wie (E-)Mountainbike-Touren auch mit Kleinkindern zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden. In einer preisgekrönten Live-Foto-Reportage präsentiert „Deutschland Entdecker“ Bruno Maul seine ungewöhnliche Radreise, bei der er fünf Monate lang mit seiner Frau, der sieben Monate alten Tochter und dem Familienhund auf dem Fahrrad quer durch Deutschland unterwegs war. Maximilian Semsch fasziniert mit seinen Reisereportagen zum Donau-Radweg und Abenteuer Deutschland per E-Bike. Carsten Grüttner erzählt authentisch, inspirierend und humorvoll von den Erfahrungen, Begegnungen und Herausforderungen seiner einjährigen Solo-Weltreise per Rad.

 

Ein Naturschutzthema greift Manfred Hagen vom Schwäbischen Albverein mit „Artenvielfalt der Schwäbischen Alb - Bedrohte Lebensräume und Naturschutz einer einzigartigen Landschaft“ auf.

 

Das detaillierte Programm von Erlebniskino und Bühne findet man online unter:

www.messe-stuttgart.de/fahrrad/besucher/rahmenprogramm-2020/besucher/