· 

Münchner Radlflohmarkt: Hunderte Räder wechseln die Besitzer

Münchner Radlflohmarkt ©Kai Neunert
Münchner Radlflohmarkt ©Kai Neunert

Beim großen Radlflohmarkt am 13. April können Radlfans im Zenith gebrauchte Räder kaufen, verkaufen oder ein Fahrrad des städtischen Fundbüros ersteigern. Mehr als tausend Räder haben so im vergangenen Jahr neue Besitzer gefunden.

Termin:             Samstag, 13. April 2019 

Ablauf:              10:00 – 16:00 Uhr: Verkauf der Räder 

                            13:00 – 16:00 Uhr: Radl-Versteigerung des Fundbüros 

                            17:00 - 19:00 Uhr: Abholung nicht verkaufter Ware

Ort:                    Zenith, Lilienthalallee 29, 80939 München (U-Bahnhof Freimann; U6)

Veranstalter:  Green City Experience im Auftrag der Landeshauptstadt München

 

Die Fahrradannahme findet bereits am Freitag, 12. April, von 16:00 bis 21:00 Uhr statt. 

 

Es ist der Termin für alle Münchnerinnen und Münchner, die sich ein neues Radl kaufen oder ihr altes ver-kaufen wollen: Zum Start in die Radlsaison 2019 findet am Samstag, 13. April, der Münchner Radlflohmarkt im Zenith statt. Nach dem großen Angebot der vergangenen Jahre rechnen die Veranstalter von der Landes-hauptstadt München auch heuer wieder mit einem Verkaufsangebot von mehr als 1.000 Rädern. Besonders groß ist erfahrungsgemäß die Auswahl an Rennrädern, Mountainbikes sowie klassischen Kinder-, Damen- und Herrenrädern. Wie bei jedem Flohmarkt gilt: Früh kommen lohnt sich – die attraktivsten Schnäppchen sind schnell weg! Für alle, die ihr Traumrad nicht gleich finden konnten, versteigert das Fundbüro der Landes-hauptstadt München am Nachmittag dutzende nicht abgeholte Fahrräder. 

 

Wer ein gebrauchtes, aber funktionstüchtiges Radl verkaufen will, gibt es bereits am Freitag im Zenith ab. Alle Verkäufer müssen sich bei der Abgabe ausweisen können und werden für eine schnellere Abwicklung vor Ort darum gebeten, das Rad vorab online unter www.radlhauptstadt.de zu registrieren. Bei einer Abgabe von mehr als zehn Rädern ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail bis 8. April an adlflohmarkt@radlhauptstadt.de nötig.  Bei erfolgreichem Verkauf behält der Veranstalter eine Provision von mindestens fünf Euro bzw. 15 Prozent des Verkaufspreises ein (zehn Prozent ab zehn Fahrrädern). Die Auszahlung erfolgt in der darauf-folgenden Woche per Banküberweisung. Im Registrierungsportal kann live mitverfolgt werden, ob das Fahrrad verkauft wurde.   Aufgepasst: Am Veranstaltungstag werden keine Räder mehr angenommen. 

 

 

 

Mehr Informationen auf www.radlhauptstadt.de