· 

Cyprus Sunshine Cup 2019: Ein ideales Sprungbrett in die Saison

Afxentia Stage Race ©Armin M. Küstenbrück/EGO Promotion
Afxentia Stage Race ©Armin M. Küstenbrück/EGO Promotion

Die 23. Auflage des viertägigen Afxentia Etappenrennens eröffnet am 21. Februar den Cyprus Sunshine Cup 2019. Der Klassiker auf der sonnigen Mittelmeer-Insel heißt Olympiasieger und Hobby-Biker gleichermaßen willkommen zu vier Tagen Trail-Vergnügen. Als Schlusspunkt der Serie erneut das Rennen zwischen den Ruinen von Amathous. 

Der Blick zurück auf das 22. Afxentia-Etappenrennen bestätigt wieder einmal den Schluss, dass sich die vier Tage in Lefkara, Lythrodontas und im Macheras-Gebirge für die Profis ein sehr geeignetes Sprungbrett in die Saison eignen.

 

Sieger bei den Herren war der Schweizer BMC-Fahrer Lars Forster, im Sommer wurde er Europameister. Zweiter wurde der US-Amerikaner Howard Grotts bei seiner Zypern-Premiere und wenige Wochen später triumphierte er gemeinsam mit Zypern-Dauergast Jaroslav Kulhavy beim Cape Epic in Südafrika.

Bei den Damen stand Straßen-Profi Anna van der Breggen ganz oben. Und die Olympiasiegerin nahm so viel Rückenwind mit auf den Asphalt, dass sie eine Woche später in Siena das World Tour-Rennen gewann. Und im Herbst dann auch noch erstmals Weltmeisterin wurde. 

 

Auch Annika Langvad begann auf Zypern eine erfolgreiche Saison. Die Dänin gewann erneut das Cape Epic, wurde WM-Zweite im Cross-Country und zum fünften Mal Marathon-Weltmeisterin. 

Kein Wunder, dass der Cyprus Sunshine Cup und die Insel Jahr für Jahr von Weltklasse-Athleten für Training und Wettkampf-Auftakt angesteuert wird.

 

Und was für die Profis taugt, kann für die Amateure nicht schlecht sein. Auch aus dieser Ecke kommt jedes Jahr sehr viel positives Feedback. Mal ganz abgesehen davon, dass Temperaturen, Landschaft und Trails Zypern zu einer optimalen Trainingsdestination machen. 

 

Vier Etappen für die Profis, drei für die Amateure

Das Konzept des SHC dotierten Rennens haben die Organisatoren beibehalten. Mit dem Downhill-Zeitfahren nach von Lefkara nach Skarinou wird am Donnerstag, 21. Februar eröffnet.

Am Freitag geht es mit Start und Ziel im Bergdorf Lefkara über 52 Kilometer, während die dritte Etappe von Lythrodontas aus eine 66 Kilometer lange Schleife durch das Macheras-Gebirge zieht. Den Abschluss bildet das Cross-Country-Rennen am Mantra tou Kampiou Picknick-Place. 

 

All-Inklusive-Package

Das Cross-Country-Rennen können/dürfen sich die Hobby-Biker sparen und stattdessen als „VIP“ in einer speziellen Zone das Rennen der Profis beobachten, inklusive Kaffee und Snacks. Es sei denn, es reizt sie doch auf dem anspruchsvollen Cross-Country-Kurs ein paar Runden zu drehen. 

Die Organisatoren haben für die Hobby-Biker und für Fahrer, die keinen Team-Support dabei haben, ein „All-Inklusive-Paket“ geschnürt. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Website des Events.  

 

Finale in Amathous

In der zweiten Woche wartet die tolle Kulisse von Amathous auf die Biker. Das C1 dotierte Rennen in Agios Tychon, vor den Toren von Limassol,  bietet beim Finale eine interessante Runde zwischen den altertümlichen Ruinen und einen herrlichen Blick aufs Mittelmeer. 

 

Mehr dazu auf www.cyclingcy.com

 


Termine des Cyprus Sunshine Cup 2019
21. bis 24. Februar   Afxentia-Etappenrennen (SHC)  
3. März   Amathous (C1)