· 

BIKE&CO Appetizer-Messe konnte Händler überzeugen

Diese Messe war dafür gemacht, sich ohne großen Aufwand Einblick in die Fahrradtrends der Saison 2019 zu verschaffen – vor allem für Händler, die die Eurobike nicht besucht hatten. Die vielen auf der FIRST VIEW vertretenen Marken machten das Bild noch runder.  

„Die stationären Fachhändler müssen sich so früh wie möglich über Produktneuheiten informieren können“, erklärt Georg Wagner, Leiter der Marketing-Abteilung bei BIKE&CO. „Unsere erste Aufgabe als Verband ist es daher, unseren Händlern genau diese Möglichkeit zu bieten.“

Fotos: BIKE&CO
Fotos: BIKE&CO

Zu diesem Zweck hatte BIKE&CO in diesem Jahr eine exklusive Orientierungsmesse in Köln veranstaltet. Der Schauplatz war gut gewählt: „Palladium“ und „E-Werk“, zwei bekannte, nebeneinander in Köln-Mühlheim liegende Veranstaltungshallen mit hervorragender Erreichbarkeit, erwiesen sich als geradezu prädestiniert dafür. Die Streckenpartner, von Winora/Haibike, Pexco/Husqvarna/Raymon über Gudereit bis hin zu Scott, der E-Bike-Manufaktur und vielen anderen waren zahlreich vertreten. Als „stilvoll und sehr passend“ lobten Gäste und Aussteller die Hallen.

Fotos: BIKE&CO
Fotos: BIKE&CO

Gelobt wurden aber auch Ausführung und Atmosphäre der „Teaser-Messe“ FIRST VIEW. BIKE&CO-Händler entwickelten sogar einen neuen Begriff für die angenehme Location und die Art der Durchführung der Fahrradschau: BICO-like! Gemeint war damit: geerdet, nicht übertrieben, in familiärer Atmosphäre und voll auf das Produkt Fahrrad fokussiert. Beste Bike-Business-Atmosphäre unter Freunden, könnte man also sagen.

 

BIKE&CO konnte sich dabei über gut 1.000 Besucher freuen – ein tolles Ergebnis für die FIRST VIEW. Sicher auch ein Effekt dessen, dass die Händlerbesucher diese Vorschau eben genau so erwartet hatten: BICO-like.

 


Über die BICO Zweirad Marketing GmbH: Der 1992 gegründete Verband mit Sitz im westfälischen Verl ist mit über 700 Fachhandelsmitgliedern eine der größten Handelskooperationen in der Fahrradbranche. Händlernetzwerke unter dem Logo „BIKE&CO“ gibt es auch in der Schweiz und Dänemark mit weiteren 120 angeschlossenen Fachhandelsmitgliedern.

 

Neben einem dichten Netz an Streckenlieferanten im Rad- und Zubehör-Bereich bietet das Unternehmen mit den Exklusivmarken Falter und Morrison auch eigene Räder, ein wertvolles Teile- und Zubehörsortiment sowie ein breites Dienstleistungsportfolio an. Das hochmoderne 13.000 qm große Logistikzentrum fasst über 7.500 Artikel im Fahrrad-, Teile- und Zubehörsortiment und ermöglicht einen Lieferservice binnen 24 Stunden.

www.bikeundco.de