· 

Bayer Leverkusen mit SM Men-Mountainbike-Sattel unterwegs

Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH
Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH

Erster Hardcore-Test für den neuen SM Men! Die Fußball-Bundesliga-Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen bereitet sich mit einer dreitägigen Radtour auf die neue Saison vor – und vertraut dabei dem neuen Mountainbike-Sattel von Ergon, der Anfang 2019 auf den Markt kommt.

Heiko Herrlich, ehemaliger Fußballprofi und Trainer von Bayer 04 Leverkusen, ist bekannt dafür, neue Wege zu gehen und auch mal andere Dinge auszuprobieren. Diesmal hatte sich der Werkself-Coach überlegt, die nötige Grundlagenausdauer für die neue Bundesliga-Saison auf dem Bike zu trainieren: „Ich habe das früher als Spieler auch selbst gern gemacht und gute Erfahrungen damit gesammelt, denn wenn du auf dem Rad Bergetappen fährst, bekommst du eine brutale Fitness.“

Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH
Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH

Auf dem Programm stand daher eine dreitägige Radtour über 230 Kilometer und etwa 1.800 Höhenmeter von Bad Bertrich in der Eifel über Koblenz und Bonn nach Leverkusen in die BayArena. Drei Tage lang Vollgas inklusive Bergwertungen und Mannschaftszeitfahren – so wie es die Elite der Radprofis bei der Tour de France derzeit auf höchster Ebene zelebriert. Eben die „Tour de Werkself“! Geführt wurde die gesamte Truppe dabei von den erfahrenen Guides von beitune BikeReisen, inklusive Streckenauswahl und Fahrtechnik-Training.

 

Doch einfach aufs Rad setzen und losfahren ist nicht, das weiß auch Heiko Herrlich, deshalb lud der 46-jährige Fußball-Lehrer die Ergonomie-Experten von Ergon in die ehrwürdigen Katakomben der BayArena ein. Heißt: Erst mal ein professionelles Bikefitting mit Ergon-Sportergonom Dr. Kim Tofaute, und dann gab es für jeden Spieler auch noch den passenden Ergon-Sattel plus -Griffe, -Handschuhe, -Rucksack, und, der Helm darf auch nicht fehlen – den gab’s vom italienischen RTI-Partner MET.

 

Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH
Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH

Der Teamspirit kam ebenfalls nicht zu kurz: „Wenn du so einen Berg überwinden musst und dich die anderen Teamkollegen von oben pushen, trägt das auch zum Gemeinschaftsgefühl bei“, freute sich Kapitän Lars Bender hinterher.

 

Alles in allem ganz klar eine Grenzerfahrung für alle Beteiligten. Trotzdem gab es am Ende auf der Zielgeraden bei der Einfahrt in die BayArena nur strahlende Gesichter und stolzgeschwellte Brüste bei den Bayer-Profis darüber, den inneren Schweinehund überwunden zu haben. Außerdem die Erkenntnis, wie wichtig gerade beim Radfahren das richtige Material ist und wie man dabei auf dem Bike sitzt, denn sonst kann so eine Tour selbst für durchtrainierte Fußballprofis schnell zur Tortur werden.

 

„Sitzbeschwerden oder Taubheitsgefühle trüben nicht nur den Fahrspaß, sondern können auf Dauer auch die Gesundheit des Radfahrers beeinträchtigen“, erklärt Dr. Tofaute. „Dabei spielt auch das Design eines Produktes eine enorm wichtige Rolle. Es nimmt die Körperform auf und führt zu einer besseren Verteilung der auftretenden Kräfte. Unangenehme Druckspitzen und daraus folgende Beschwerden werden vermieden.“

 

Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH
Copyrights: Bayer 04 Leverkusen, RTI Sports GmbH

Auch dieser Plan von Heiko Herrlich ist voll aufgegangen – keiner der Spieler hatte ernsthafte Probleme mit dem Sitzfleisch und den Händen oder beklagte sich über Rückenbeschwerden – nicht zuletzt dank dem SM Men-Sattel, den GA3-Griffen, dem HM2-Handschuhen und dem BX3-Rucksack!

In diesem Sinne der Werkself aus Leverkusen einen erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Saison 2018/19, die für die Bayer-Profis am 25. August mit dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach beginnt. Aber das kann ja nur gut gehen – mit „dieser brutalen Fitness …“

 

 

Weitere Informationen unter:

www.ergonbike.com