· 

Das Raleigh Rushhour 9.5 überzeugt

Der erste Eindruck des Rushhour 9.5 zaubert ein Lächeln ins Gesicht des Testers. Die mattschwarze Pulverbeschichtung des 1.5 Aluminium Rahmen wirkt edel, die Verarbeitung überzeugt. Ausgestattet mit einem Gates Carbondrive CDX Riemenantrieb und einem 12 Gang Pinion Getriebe, dürfte sich das Risiko einer Panne bei der Tour, auf ein Minimum senken, da die Kombi praktisch wartungsfrei ist.

Auch mit der Rock Shox Paragon Gold RL Federgabel mit Turn-Key-Lockout hat Raleigh eine gute Wahl getroffen. Die Federgabel an diesem Trekkingrad punktet sowohl im Stadt-Dschungel, wie auch auf der Schotterpiste.

Generell setzt Raleigh bei der Ausstattung auf Qualität.

So ist das Rushhour mit einem Ergon SMC40 Sport Gel Sattel, einer Shimano Deore T6000, hydraulischen Shimano Scheibenbremsen, vorne einem SP PL-8 Leichtlaufnaben-Dynamo, mit Schnellspanner, sowie hinten mit Concept EX Singlespeed Naben bestückt.

Auch bei der Bereifung, dem Schwalbe Marathon Supreme, 42-622 und der Beleuchtung Busch + Müller Lumotec IQ-X, 100 Lux wurde auf Qualität gesetzt.

 

Fahreindruck: Man sitzt sehr entspannt, mit nur leicht nach vorn geneigtem Oberkörper, so dass die Sitzposition für den anvisierten Einsatzbereich der Rushhour optimal ist. Das Rad läuft sehr ruhig geradeaus und schnelle Ausweichmanöver gelingen mühelos. Die Schwalbe Marathon Supreme Reifen sehen wir eher auf Asphalt, für die sie eine sehr gute Lösung sind. Geht es ins Gelände, würden wir Reifen mit mehr Profil empfehlen. Die Schalt- und Bremshebel lassen sich gut bedienen und funktionieren auch mit dickeren Handschuhen. Die Ergon GP 10 Griffe sorgen für entspannte Handgelenke, die Scheibenbremsen verzögern zuverlässig, auch bei Nässe. Trotz der Komplett-Ausstattung hat das Rad mit 16,2 Kilogramm ein recht geringes Gewicht, der Rahmen ist steif genug und bietet selbst mit voll gepacktem Gepäckträger gutes Handling.

 

Fazit:

In einer Zeit, in der man fast nur noch über Elektroräder spricht, ist es Raleigh mit dem Rushhour 9.5 gelungen, unseren Tester auch ohne Elektroantrieb zu begeistern. Zwar hat das Rad mit 3199,99 Euro seinen Preis, dafür lässt es aber kaum Wünsche offen. Ob für berufstätige Pendler oder Tourenfahrer, der Fahrspaß ist gesichert. 


Preis: 3.199,99 Euro + + + Gewicht: 16,2 kg + + + Rahmen/-größen: Trekking 1.5 Pinion, Aluminium/ 28“ Herren Diamant M/50cm, L/55cm, XL/60cm, 28“ Damen Trapez S/45cm, M/50cm, L/55cm + + + Farbe: magicblack matt

AUSSTATTUNG: Gabel: RockShox Paragon Gold RL + + + Kurbelsatz: Pinion + + + Schaltung: 12-G Pinion P1.12 Gearbox + + + Bremse: Shimano Deore T6000, hydraulische Scheibenbremse

Laufrad: Naben: vorne: SP PL-8 Leichtlaufnabendynamo, hinten: Concept EX Singlespeed + + + Felgen: Concept EX, geöst + + + Reifen: Schwalbe Marathon Supreme, 42-622

ANBAUTEILE: Lenker: Concept EX Riser + + + Vorbau: Concept EX + + + Sattel: Ergon SMC40 Sport Gel + + + Sattelstütze: Concept EX + + + Beleuchtung: Busch + Müller Lumotec IQ-X, 100 Lux + + + Gepäckträger: Racktime Systemgepäckträger Sport, mit integriertem Rücklicht

 

Mehr Info :  https://www.raleigh-bikes.de/