· 

Aussteller der Fahrrad Essen profitieren vom Fahrrad-Boom

Nordrhein-Westfalens größte Fahrradmesse öffnet vom 21. bis 24. Februar 2019
Nordrhein-Westfalens größte Fahrradmesse öffnet vom 21. bis 24. Februar 2019

Fahrradfahren boomt: 96 Prozent der rund 250 Aussteller auf der vergangenen Fahrrad Essen beurteilen die derzeitige Marktsituation als sehr günstig oder günstig – 79 Prozent gehen sogar davon aus, dass es noch besser wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der Messe Essen.

Gleichzeitig wächst die Bedeutung von Messen als Kommunikationsplattform: 94 Prozent halten Verbrauchermessen im Vergleich zum Onlinehandel und Einzelhandel für sehr wichtig oder wichtig. Die Fahrrad Essen punktet bei ihren Ausstellern insbesondere mit den hervorragenden Möglichkeiten zur Repräsentation und Imagepflege. Deshalb geht Nordrhein-Westfalens größte Fahrradmesse mit viel Rückenwind in ihre kommende Laufzeit vom 21. bis 24. Februar 2019 in der Messe Essen.

 

94 Prozent der Aussteller wollen sich auch künftig an der Fahrrad Essen beteiligen. Interessierte finden die Anmeldeunterlagen online auf www.fahrrad-essen.de, der Anmeldeschluss ist am 31. August. Angebot und Programm der Messe gliedern sich 2019 in zwei Hallen.

Im Zuge der Modernisierung der Messe Essen gilt erstmals die neue Hallennummerierung. Halle 4 (früher Halle 7) umfasst die Trend-Arena mit Herstellern, fahrradtouristischen Angeboten sowie dem E-Bike-Parcours, Kids-Parcours und der Fahrrad-Kreativwerkstatt. In der Trend-Arena findet kein direkter Verkauf statt, stattdessen präsentieren bekannte Hersteller ihre Premiummodelle für besonders anspruchsvolle und sportliche Radfahrer.

Fahrrad Essen - Messe für Fahrräder, Zubehör und Radtouristik
Fahrrad Essen - Messe für Fahrräder, Zubehör und Radtouristik

Urban Biking im größten urbanen Ballungsraum Deutschlands

Schwerpunkt im Angebot der Fahrrad Essen sind E-Bikes, außerdem gehören zum Messesortiment unter anderem Kinderräder, Lastenräder, Mountainbikes, Rennräder und Trekkingbikes. In Halle 5 (früher Halle 6) erwarten die Besucher diese und weitere Fahrräder sowie umfangreiches Zubehör zum Verkauf. Für zusätzlichen Betrieb in der Halle sorgen der Jedermann-Parcours, der Showtruck des RadClub Deutschland sowie die Trial-Show.

 

Rund 250 Aussteller und 83.000 Besucher machten die Fahrrad Essen zuletzt zur zentralen Plattform für das Urban Biking. Nach dem jüngsten Besucherplus von rund vier Prozent ist die Stimmung sehr gut: „Insbesondere in Städten gewinnt das Fahrrad als Verkehrsmittel zunehmend an Bedeutung. Mit ihrem Standort mitten im größten urbanen Ballungsraum Deutschlands besetzt die Fahrrad Essen dieses Thema besonders eindrucksvoll“, so Gunter Arndt, Projektleiter der Fahrrad Essen. Parallel zur Fahrrad Essen findet in der Messe Essen Nordrhein-Westfalens größte Urlaubsmesse Reise + Camping statt, die bereits einen Tag vorher am 20. Februar beginnt. Mit einem Ticket für eine der beiden Messen haben die Besucher automatisch Zutritt zu beiden Veranstaltungen.

 

Weitere Informationen und Anmeldung für Aussteller: www.fahrrad-essen.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0