Carbon-Spezialist Lightweight kooperiert mit Quattro GmbH

Audi Sport Racing Bike © Lightweight/PR Trust
Audi Sport Racing Bike © Lightweight/PR Trust





Der am Bodensee beheimatete deutsche Carbon-Spezialist Lightweight und die Quattro GmbH sind eine Partnerschaft eingegangen.

Ergebnis dieser neuen Partnerschaft ist das Audi Sport Racing Bike, welches erstmals auf dem Autosalon in Genf der Weltöffentlichkeit präsentiert wird.


Auf Basis der Lightweight "Meilenstein" Clincher Laufräder und eines "Urgestalt"-Rahmens entsteht eine sportliche Rennmaschine modernster Ausprägung: ein exklusives und hochtechnisches Rennrad als Ausdruck absoluten Leichtbaus und höchster Sportlichkeit – streng limitiert auf 50 Exemplare und vertrieben über das Audi Partnernetzwerk sowie die Audi Foren in Ingolstadt und Neckarsulm.


Das Audi Sport Racing Bike wird es als Komplettrad in fünf Rahmenhöhen mit einer Shimano DuraAce Di2-Ausstattung und Meilenstein Clincher Laufrädern geben. Die gesamte Ausstattung wurde mit Blick auf die speziellen Audi Sport Anforderungen gewählt: Details wie ein Selle-Italia-Sattel mit Audi Feinnappa-Lederbezug, eine vom Audi Konzept Design Studio München entwickelte Lackierung, sich ins Design einfügende Lightweight Laufräder und eine Aluminium-Plakette auf dem Sattelrohr, auf der die Einzellimitierungs-Nummer eingeprägt ist.


Lightweight und die Quattro GmbH sind auf ihren jeweiligen Gebieten Spezialisten für Technik und Design, immer mit dem Ziel, ein Maximum an Performance auf die Straße zu bringen. Die Unternehmen verbauen zum Teil identische Materialien wie etwa die Hochleistungs-Carbonfaser T-1000, die sowohl bei den Lightweight Laufrädern als auch im Audi R18 E-tron Quattro zum Einsatz kommt. Mit dem Audi Sport Racing Bike verbinden die beiden Marken Sportlichkeit, Design und Exklusivität.


Audi Sport Racing Bike © Lightweight/PR Trust
Audi Sport Racing Bike © Lightweight/PR Trust

Kommentar schreiben

Kommentare: 0