Erstauflage des Snow Epic war ein Erfolg

Das Snow Epic kam bei den Teilnehmern gut an © Sportzpics/Stephan Boegli
Das Snow Epic kam bei den Teilnehmern gut an © Sportzpics/Stephan Boegli

 

 

 

Der Wettergott lächelte schließlich am Freitagabend auf Engelberg herunter und gab den Snow-Epic-Teilnehmern genau das, was sie wollten: Schnee. Und zwar reichlich davon! Aber die weiße Pracht stellte Fahrer und Organisatoren auch vor neue Herausforderungen. Einige Wege und Straßen, auf denen das Abschlussrennen stattfinden sollte, waren unpassierbar, so dass der Start zeitlich etwas verschoben werden musste.


Nach einem neutralisierten Startabschnitt, bei dem die Teilnehmer nicht im Renntempo fuhren, sondern bei moderatem Tempo einem Quad-Bike folgten, kamen sie an den Fuß des finalen Anstiegs – und der letzte Renntag konnte offiziell beginnen.


Nach den zermürbenden Steigungen und den schnellen Abfahrten
am Freitag, stellten sich hier die Fahrer der letzten Herausforderung: einem 300-Meter-Anstieg zur Gerschnialp.


Der Spanier Ibon Zugasti bewies einmal mehr seine Kraft am Berg. Er zog kraftvoll an den Kontrahenten vorbei und sicherte sich souverän den Sieg beim letzten Rennen des Snow Epic. Zweiter wurde mit wenig Abstand der Schweizer Silvio Büsser, der Tomi Misser nur um sieben Zehntelsekunden auf Platz drei verwies. Der Spanier Misser sicherte sich dennoch den Gesamtsieg bei den Herren. Zweiter der Gesamtwertung war der Wikinger Rune Hoydahl aus Norwegen vor Büsser.


Die Schweizer MTB-Legende Esther Süss gewann erneut das Damenrennen und sicherte sich damit den Gesamtsieg. Auf den Rängen zwei und drei waren Alba Wunderlin und Bernstein Stull. Das Podium der fünften Etappe war somit identisch mit dem Gesamtpodium in der Frauenwertung.


Am Samstagabend genossen die Teilnehmer das 2015 Snow Epic Gala Dinner, in dessen Rahmen auch die Gesamtpreisverleihung stattfand und Veranstaltungsvideos gezeigt wurden. Alle miteinander feierten sie die sehr erfolgreiche Premiere des Snow Epic. 


Etappenstart beim Snow Epic © Sportzpics/Nick Muzic
Etappenstart beim Snow Epic © Sportzpics/Nick Muzic

Kommentar schreiben

Kommentare: 0