Mountainbike, Fußball, Nikolaus: 10. Mountainbike-Soccercup in Offenburg

Soccercup 2013: Die siegreichen Schwarzwaldbolzer © Erhard Goller
Soccercup 2013: Die siegreichen Schwarzwaldbolzer © Erhard Goller


Der Soccercup der Mountainbiker feiert Jubiläum. Am 6. Dezember treffen sich die Offroad-Radsportler in der Offenburger Nord-West-Halle, um zum zehnten Mal den Sieger im Mountainbike-Soccercup zu ermitteln, aber vor allem auch, um gemeinsam Spaß zu haben.


Dass im Land des Fußball-Weltmeisters auch Radsportler Lust auf Fußball haben, ist nicht verwunderlich. Und etliche Mountainbiker haben auch eine Fußballer-Vergangenheit. Doch vor allem erfüllt das Turnier den Zweck, den langen (Trainings-)Weg bis zum Saisonauftakt aufzulockern.


Der sportliche Ehrgeiz lässt sich natürlich nicht einfach unterschlagen und so üben die Individualisten auf dem Mountainbike im Vorfeld fleißig Passkombinationen – oder das, was sie dafür halten.


Die Schwarzwaldbolzer aus Hausach und Offenburg sind schon ziemlich aktiv. Nicht nur mit Blick auf die Mission Titelverteidigung. Mit ihren zweiten Sieg 2013 haben sie ja ihre Gastgeber-Pflicht auf 2014 ausgedehnt und sind auch dieses Jahr in der Nord-West-Halle in Offenburg die Organisatoren. Um sich und die konkurrierenden Kollegen einzustimmen, haben sie sogar ein kleines lustiges Video gedreht und online gestellt.


Jetzt hoffen Marco Fey und seine Kameraden auf die Meldungen der Teams. 14 können es maximal sein. Bisher war das Teilnehmerfeld immer voll gefüllt, bisweilen sogar mit Teams aus der Schweiz.


Unter den Fußball-Begeisterten sind auch der Deutsche Eliminator-Meister Simon Stiebjahn, der unter anderem den WM-Vierten Moritz Milatz und den Cross-Country-DM-Dritten Markus Bauer sowie den Sprint-DM-Dritten Heiko Gutmann um sich versammeln will. Zumindest in Sachen MTB-Medaillen eine schlagkräftige Truppe.


Straßenradsportler sind von dem Vergnügen am Niklaus-Tag natürlich auch nicht ausgeschlossen. Drei Spieler, respektive Spielerinnen, sollten jedoch im Besitz einer Lizenz sein und der Rest eine "deutliche" Verbindung zum Radsport haben. Damit sich nicht reine Fußball-Mannschaften in die Bescherung einmischen.


Die Schwarzwaldbolzer konnten im vergangenen Jahr zum zweiten Mal hintereinander den Wanderpokal einpacken und streben jetzt den Hattrick an. Das wäre ein Novum, und die Badener würden so mit dem Team Württemberg gleichziehen, das auch insgesamt dreimal die Trophäe in die Höhe stemmen konnte.

Gekickt wird mit vier Feldspielern (oder -spielerinnen) und einem Torwart (Torfrau).


Anmeldungen und weitere Infos findet man auf: www.mtb-soccer-cup.de


Soccercup 2013: Schwarzwaldbolzer in Gelb-Blau gegen das weiße Ballkunstensemble © Erhard Goller
Soccercup 2013: Schwarzwaldbolzer in Gelb-Blau gegen das weiße Ballkunstensemble © Erhard Goller

Kommentar schreiben

Kommentare: 0