5. Sparkasse Trans-Zollernalb 2014: Meister Böhme kämpft um den Sieg

Tim Böhme ist der neue Deutsche Marathon-Meister © Thomas Lienig
Tim Böhme ist der neue Deutsche Marathon-Meister © Thomas Lienig


Das MTB-Etappenrennen "Sparkasse Trans-Zollernalb 2014" wird zur DM-Revanche. Bei der dreitägigen Etappenfahrt vom 19. bis 21. September durch den schönen Zollernalb-Kreis trifft der frisch gekürte Deutsche Marathon-Meister Tim Böhme auf Titelverteidiger Markus Kaufmann, der am vergangenen Sonntag Silber gewann.


Musikalisch eingerahmt wird das Duell am Freitag von King Ralph und am Sonntag von Prestige. Anmeldungen, auch für einen Tages-Start, sind nach wie vor möglich.


Tim Böhme ist seit vergangenen Sonntag Deutscher Marathon-Meister. "Endlich" muss man bei dem 32-Jährigen vom Team Bulls hinzufügen, denn kaum ein anderer Marathon-Fahrer gehört schon so lange Jahr für Jahr zu den Titelkandidaten und hatte es bis dato nicht geschafft. 14 Jahre nachdem er sich als Junior das Deutsche Meister-Jersey überstreifen durfte, ist jetzt ein zweites im Besitz des gebürtigen Singeners. Und in diesem Trikot wird er nächste Woche auch bei der fünften Auflage der Sparkasse Trans-Zollernalb antreten.

"Es ist eine Ehre und es verpflichtet natürlich auch. Da kann ich jetzt nicht zur Sparkasse Trans-Zollernalb kommen und einfach so mitfahren. Der Unterschied zwischen Platz eins und zwei ist schon gewaltig. Die Wellen der Begeisterung, die mir entgegen schlagen, sind schon was anderes wie nach meinen zweiten Plätzen 2007 und 2009", sagt ein sichtlich bewegter Tim Böhme.

Der Deutsche Meister und der beste Kletterer
Der Wahl-Frankfurter setzte sich im saarländischen St. Ingbert in einem engen Finale gegen die beiden Centurion-Vaude-Fahrer Markus Kaufmann und Jochen Käß durch. Und Markus Kaufmann wird an den drei Tagen über die Alb wohl auch sein größter Rivale sein. Insofern kommt es zur DM-Revanche.

Der Meckenbeurener ist Titelverteidiger bei der Rundfahrt, und Böhme hat großen Respekt vor seinem Konkurrenten. "Markus ist derzeit wahrscheinlich der beste Kletterer unter den deutschen Mountainbikern und das ganze Jahr schon unheimlich stark", meint Böhme.


Mit dem Mössinger respektive Wahl-Schweizer Stefan Sahm und mit Simon Stiebjahn hat Böhme noch zwei Bulls-Fahrer mit im Rennen. Beide haben für Böhme in St. Ingbert gute Arbeit geleistet und mit ihren Attacken dafür gesorgt, dass die Konkurrenten Nachführ-Arbeit leisten mussten. "Den beiden würde ich das natürlich gerne zurückzahlen und mich je nach Renn-Situation in den Dienst der Mannschaft stellen. Das wäre mir auch ein Bedürfnis", erklärt Tim Böhme.

Über drei Tage sind die Karten natürlich anders verteilt als bei einem Eintages-Rennen. "Das Meister-Trikot ist kein Selbstläufer, aber ich fahre das Rennen sehr gerne. Bisher war es für mich immer ein Vorbereitungs-Rennen, aber diesmal will ich um den Sieg mitfahren. Die Trans-Zollernalb ist eine schöne Rundfahrt, es bleibt immer spannend. Das ist völlig offen", meint der allseits beliebte Biker und fügt einen weiteren Aspekt an: "Ich fühle mich aber auch der Gegend, besonders Albstadt sehr verbunden. Stephan Salscheider ist ein super Veranstalter. Es gibt nur wenige, die so sehr auf die Bedürfnisse der Sportler achten."


Musikalisches Rahmenprogramm und Tages-Starter

Geachtet wird bei der Sparkasse Trans Zollernalb auch auf die Bedürfnisse der zahlreichen Hobby-Biker und des Publikums. So wird es auch dieses Jahr nach der ersten Etappe in Balingen musikalische Unterhaltung geben. King Ralph, in der Region ein wohlbekannter Akustik-Rockmusiker und gleichzeitig Veranstalter des MTB-Marathons Engels-Cup, wird in der Balinger Innenstadt für Stimmung sorgen. Am Sonntag beschließt in Hechingen die Gruppe Prestige das dreitägige Mountainbike-Ereignis.

Gedacht hat man bei den Veranstaltern auch an die Hobby-Biker, denen drei Tage zu viel sind oder die keine drei Tage Zeit haben. Die können einzelne Etappen unter die Räder nehmen.

Das wird übrigens auch die – seit Sonntag zweifache – Deutsche Marathon-Meisterin Silke Schmidt in Anspruch nehmen. Die Tour, bei der sie 2013 Zweite war, kann sie nicht mitmachen. Ein Hochzeits-Termin (nicht ihr eigener; Anm. d.Red.) steht dem im Wege. Dennoch will sie es sich nicht nehmen lassen, mit ihrem Team Herzlichst Zypern am Start zu stehen und wird wohl am Freitag (19.9.) von Bad Imnau nach Balingen mitfahren.

Meldungen für den Event sind noch möglich. Alle Informationen dazu gibt es auf www.sparkasse-trans-zollernalb.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0