· 

Größter öffentlicher Versicherer setzt auf Deutsche Dienstrad

Mit einem innovativen Mitarbeiterversorgungskonzept fördert die Versicherungskammer gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung durch aktive Emissionsreduktion und baut dabei auf die Kompetenz von Deutsche Dienstrad.

Versicherungskammer setzt auf Deutsche Dienstrad
Versicherungskammer setzt auf Deutsche Dienstrad

Ab sofort verbindet das innovative Mitarbeitenden-versorgungskonzept „Gesundheit, Vorsorge und Mobilität“ der Versicherungskammer Nachhaltigkeit mit der Fürsorgeverantwortung der Arbeitgeber. Kern des Konzeptes ist die Verbindung der hervorragenden Gesundheits- und Vorsorgelösungen mit dem einfachen Zugang zu individueller, emissionsfreier Mobilität über den Arbeitgeber durch Dienstrad-Leasing.


„Mit der Versicherungskammer dürfen wir einen hervorragenden Partner begrüßen, der unsere Werte wie Langfristigkeit, Beständigkeit und regionaler Verbundenheit teilt. Unsere Zusammenarbeit ermöglicht Mitarbeiter*innen eBikes und Fahrräder bis zu 40% günstiger zu beziehen – vollkommen marken- und herstellerunabhängig, regional im bundesweiten Fachhandel vor Ort oder Online“, sagt Christina Diem-Puello, Gründerin und Geschäftsführerin der Deutsche Dienstrad. Das Familienunternehmen, das seit über 100 Jahren mit dem Fahrrad verbunden ist, verknüpft zukünftig Arbeitgeber, Arbeitnehmer*innen und Fachhändler mit einer einzigartigen volldigitalen Infrastruktur. Damit verbindet Deutsche Dienstrad traditionelle Werte mit innovativer Technik und ermöglicht Unternehmen, schnell und aufwandsarm Dienstfahrräder zu bestellen, zu überlassen und zu verwalten. Gleichzeitig profitieren Mitarbeiter*innen von innovativen Gesundheits- und Vorsorgelösungen des Versicherers aus der Sparkassen-Finanzgruppe.


Klaus G. Leyh, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Versicherungskammer ergänzt: „Unternehmen betrachten Nachhaltigkeit, Arbeitgebendenattraktivität und Mitarbeitenden-Gesundheit zunehmend als wesentliche Faktoren zur Stärkung der Wettbewerbsposition. Deshalb unterstützen wir Arbeitgeber*innen bei ihren dringlichsten Herausforderungen: Fachkräfte gewinnen, Mitarbeitende binden und Ausfallzeiten reduzieren“, so Klaus G. Leyh.


Die Versicherungskammer mit ihren Regionalmarken Versicherungskammer Bayern, SAARLAND Versicherungen und Feuersozietät Berlin Brandenburg setzt mit der Etablierung des Mitarbeitendenversorgungskonzepts „Gesundheit, Vorsorge und Mobilität“ ein Zeichen für ihre besondere Verantwortung weit über die Grenzen der eigenen Geschäftsgebiete hinweg. Firmen- und Gewerbekunden*innen sowie kommunale Unternehmen erhalten das Mitarbeitendenversorgungskonzept bei kooperierenden Versicherungsagenturen und Sparkassen sowie im Genossenschafts- und Kooperationsvertrieb.


Zusammen mit der Unternehmensberatung Horváth wurden die Mobilitätsprozesse in die Kerngeschäftsprozessen der betrieblichen Vorsorge integriert. „Dieser innovative Ansatz ist ein Game-Changer bei Firmenkundenansprache und Vertriebsprozessen – ein gelebtes Ökosystem betriebliche Vorsorge“, so Hans Eder, Head of Digital Life & Pensions bei Horváth. „Mit dieser Ganzheitlichkeit und konsequenten Umsetzung sind wir die Ersten im deutschen Versicherungsmarkt.“


Deutsche Dienstrad
Mit Deutsche Dienstrad können Unternehmen ihren Mitarbeiter*innen Fahrräder und eBikes 40% günstiger anbieten. In vierter Generation verknüpft das Familienunternehmen Tradition und Erfahrung aus über 100 Jahren Familiengeschichte mit Innovation und Zeitgeist. Ein persönlicher Service ist dabei genauso wichtig wie die Etablierung effizienter digitaler Prozesse. Die Unternehmerfamilie Puello führte beispielsweise die erste automatisierte Produktionsanlage für Fahrräder in Deutschland ein, gründete führende Fahrrad-Unternehmen und gilt als die treibende Kraft des eBike-Trends. Deutsche Dienstrad lässt das Familienerbe nun weiterleben. Mit der klaren Mission: Einen erschwinglichen und einfachen Zugang zur eMobilität in Deutschland zu schaffen.

https://www.deutsche-dienstrad.de/
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte er Beitragseinnahmen von 9,36 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.900 Beschäftigte, davon gut 270 Auszubildende.


Über Horváth
Horváth ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Rumänien, den USA, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wir stehen für ein ausgeprägtes Branchenverständnis sowie höchste fachliche Expertise in sämtlichen Unternehmensfunktionen – mit Fokus auf Performance Management und Transformation. Unsere Spezialisten unterstützen Unternehmen und Führungskräfte mit umfassender Kompetenz in Geschäftsmodellen, Organisationsstrukturen, Prozessen und Systemen dabei, ihre Organisationen erfolgreich auf die Zukunft auszurichten. Horváth steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen und Wert schaffen. Deshalb begleiten unsere Beraterinnen und Berater ihre Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption über die Verankerung in Prozessen und Systemen bis zum Change-Management und Training von Führungskräften und Mitarbeitern.