· 

GRANFONDO ALÉ LA MERCKX: dieses Wochenende der Start der Veranstaltung in Verona

Nächstes Wochenende startet die 14. Ausgabe des internationalen Granfondo Alé La Merckx in Verona. Die Veranstaltung findet am 6. Juni statt und startet von der zentralen Piazza Bra in Verona, mit Ankunft auf dem berühmten Torricelle-Anstieg.

Alé La Merckx - Credits Avesani
Alé La Merckx - Credits Avesani

Diese schöne Veranstaltung ist mittlerweile ein Muss für italienische und ausländische Granfondisti, die aus ganz Europa nach Verona kommen. Das internationale Rennen ist dem "Kannibalen" Eddy Merckx gewidmet und trägt den Namen der berühmten Radsportbekleidungsmarke Alé, die ihren Sitz in Bonferraro (in der Provinz Verona, Italien) hat.

Aufgrund der Pandemie konnte die 2020 Ausgabe leider nicht stattfinden. Mit um so mehr Energie wurde die Organisation des ikonischen Granfondo dieses Jahr wieder aufgenommen.

Bestätigt wurden die beiden klassischen Strecken: das Granfondo von 129 km mit einem Höhenunterschied von 2.600 m und das Mediofondo von 82 km mit einem Höhenunterschied von 1.450 m.

Anders als in den vergangenen Jahren wird es nicht möglich sein, sich in letzter Minute anzumelden: Anmeldeschluss ist der 2. Juni 2021 und für die Tage des 1. und 2. Juni ändert sich das Startgeld von 50 € auf 60 €.

Alle Teilnehmer müssen bei der Abholung der Startunterlagen (Samstag, 5. Juni von 10.30 bis 19 Uhr und Sonntag, 6. Juni von 6 bis 7 Uhr) eine Covid-19-Selbstbescheinigung vorlegen, die auf der Website heruntergeladen werden kann.

Auch für 2021 wird das Granfondo die einzige Bühne für die Vergabe der Europameistertitel Granfondo / Mediofondo der UEC (Union Européenne de Cyclisme) sein, deren Partner Alé auch für die offiziellen Trikots ist.

Die Organisation arbeitet auch an einigen begleitenden Initiativen mit dem Ziel, das Radsportwochenende in Verona zu beleben.

Am frühen Samstagnachmittag, am 5. Juni, um 15 Uhr, startet das Rennen des FCI-Verbandes "Sprint - Giovanissimi Alé" auf der Lungadige Capuleti. Es ist Kindern und Jugendlichen der Kategorien G1 bis G6 gewidmet.

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch der Preis für den Kampfgeist der Frauen verliehen, der von der Journalistin Francesca Monzone koordiniert wird und derjenigen Radsportlerin gewidmet ist, die sich im Leben und im Sport am meisten ausgezeichnet hat. Der Preis wird vom Präsidenten des afghanischen Verbandes, Ahmad Fazli, überreicht.

Die Organisation empfiehlt allen Teilnehmern und Zuschauern höchste Aufmerksamkeit und Kooperation bei der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

 

https://www.alelamerckx.com/de/