Radweg neben der Fahrbahn: Abbieger müssen warten

Konflikte beim Abbiegen - Jährlich über 31.000 Verletzte
Zwischen Abbiegern und Fußgängern oder Radfahrern kommt es immer wieder zu Konflikten, warnen die Unfallforscher von DEKRA. Dabei handelt es sich nicht um Einzelfälle, wie der Blick in die amtliche Statistik zeigt.

Bild: Stephan Wusowski auf Pixabay
Bild: Stephan Wusowski auf Pixabay

Im Jahr 2019 wurden durch Fehler der Fahrer beim Abbiegen insgesamt über 31.000 Menschen verletzt, 172 wurden getötet. „Vielen Fahrern ist beispielsweise nicht klar, dass Fußgänger und Fahrradfahrer gegenüber
einem Abbieger generell Vorrang haben, wenn sie die Fahrbahn queren, in die eingebogen wird, solange dies nicht durch eine Ampel anders geregelt ist“, sagt Markus Egelhaaf, Unfallforscher bei DEKRA.


So stellt die Straßenverkehrsordnung klar, dass auf zu Fuß gehende Personen besondere Rücksicht zu nehmen ist. Wenn nötig, muss das abbiegende Fahrzeug warten. Das gilt auch, wenn Fahrräder und Schienenfahrzeuge auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren. Ein Abbiegen liegt immer dann vor, wenn ein Fahrzeug durch eine Richtungsänderung die bisher genutzte Fahrbahn verlässt und aus dem gleichgerichteten Verkehr herausfährt, etwa in eine andere Straße, in einen Parkplatz oder bei einer Autobahnausfahrt. Dazu gehört im Übrigen auch das Ausfahren aus einem Kreisverkehr. Somit genießen kreuzende Fußgänger und Radfahrer auch hier Vorrang.

Bild: Hanscramer auf Pixabay
Bild: Hanscramer auf Pixabay

Um Fußgänger und Radfahrer in Abbiegesituationen besser zu schützen, dürfen Kraftfahrzeuge über 3,5 t seit April 2020 innerorts beim Abbiegen in vielen Fällen nicht schneller als Schrittgeschwindigkeit (4 bis maximal 10 km/h) fahren. Diese Regelung soll dazu beitragen, die meist folgenschweren Unfälle im Toten Winkel großer Fahrzeuge zu vermeiden.

 

Für Fußgänger und Radfahrer ist in solchen Situationen aber nach wie vor größte Vorsicht und Aufmerksamkeit geboten:

An der Ampel als Radfahrer nicht direkt neben Lkw oder Bussen warten, sondern hinter dem Fahrzeug bleiben und mit Rechtsabbiegern rechnen. Für Fußgänger ist wichtig, sich auf den Verkehr zu konzentrieren und sich zum Beispiel nicht vom Smartphone ablenken zu lassen. Fahrer wiederum dürfen nicht vergessen, rechtzeitig den Blinker zu setzen und natürlich beim Abbiegen besonders auf kreuzende Fußgänger achten.

 

www.dekra.de/