· 

XLC - Mehr Sichtbarkeit für die Marke

Die Marke XLC bietet für fast jede Kategorie von Radfahrer Parts und Zubehör an und jeder soll es sehen.

Das XLC Ambassador Bike – mehr Sichtbarkeit für die Marke
Das XLC Ambassador Bike – mehr Sichtbarkeit für die Marke

Um das Bewusstsein für die Marke sowohl nach außen als auch in der eigenen Organisation zu schärfen wurde das „XLC Internal Ambassador Programm“ ins Leben gerufen.
Mit einem extra für das Programm designten und produzierten XLC Rahmen wurde ein Rennrad entwickelt, welches bis auf wenige Ausnahmen komplett mit XLC Teilen bestückt ist. Der High-End Carbon Rahmen ist unter anderem mit dem neunen XLC Carbon Laufradsatz WS-C50 ausgestattet. Weiterhin findet sich am XLC Cockpit auch der ab diesem Herbst verfügbare neue Carbon Lenker HB-K01. Dieser, in Zusammenarbeit mit dem BEAT Cycling Club Team entwickelte Aero Lenker, bietet nicht nur hervorragende Steifigkeitswerte, sondern wartet auch mit einer internen Kabelführung auf.

XLC Global Brand Manager Burkard Schuster bei der Übergabe der Bikes
XLC Global Brand Manager Burkard Schuster bei der Übergabe der Bikes

Die auf 25 Stück limitierte Serie dieses ultraleichten Rennrads wird an Markenbotschafter aus den eigenen Reihen übergeben. Die europäischen XLC Vertriebsgesellschaften der Accell Group für Parts & Zubehör E.Wiener Bike Parts, Comet, Raleigh UK, Juncker, Cycle Service Nordic – konnten jeweils zwei passionierte Rennradfahrer aus der Belegschaft auswählen und zum XLC Ambassador ernennen. Die Fahrer bekommen dieses Bike mit einem Echtheitszertifikat für zwei Jahre überlassen für Ausfahrten und Rennen. Die Übergabe fand am 2. September 2020 statt.


In den sozialen Medien kann man dem Rad mit dem Hashtag #xlcambassadorbike folgen und sehen wo die Markenbotschafter damit unterwegs sind.


Der XLC Global Brand Manager Burkard Schuster erläutert: „Dieses Fahrrad wurde von uns mit Herz und Seele entwickelt, es soll die Ambassadors an Orte bringen, von denen sie schon immer geträumt haben – fahrradtechnisch. Es gibt nur eines, was sie selbst tun müssen und das ist in die Pedale treten.“