· 

NRWs größte Urlaubsmesse läutet schönste Zeit des Jahres ein

Reise- und Fahrradangebot vom 26. Februar bis 1. März in der Messe Essen
Reise- und Fahrradangebot vom 26. Februar bis 1. März in der Messe Essen

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor, die Urlaubszeit! Passend dazu öffnet NRWs größte Urlaubsmesse, Reise + Camping, vom 26. Februar bis 1. März die Tore für Reiselustige. Präsentiert werden nationale und internationale Reiseziele sowie Campingplätze und Trends aus den Bereichen Camping-Fahrzeuge und Zubehör. Parallel zeigen die Aussteller auf der Fahrrad Essen vom 27. Februar bis 1. März Fahrräder, passendes Equipment und radtouristische Angebote. Insgesamt können sich die Besucher in neun Hallen auf über 1.000 Aussteller und Destinationen aus mehr als 20 Nationen beraten und inspirieren lassen. So kommen Reise- und Radfahrinteressierte gleich zweifach auf ihre Kosten.

Abenteurer erzählen ihre Geschichten, Aussteller präsentieren individuelle Ziele und Freunde des mobilen Reisens erhalten Infos und Angebote zu Camping und Caravaning – auf der Reise + Camping gibt es alles, was das Reiseherz höher schlagen lässt. Vom kompakten Caravan bis zum rollenden Zuhause mit vielen Extras – in den Hallen 1, 2, 3 und 6 zeigen Hersteller wie Dethleffs, Hymer und Carthago unterschiedliche Fahrzeuge und dazu passende Ausstattung. Ganz neu in diesem Jahr ist die Sonderschau „Fahrzeugfolierung“ in Halle 7. Unter dem Motto „Aus ALT mach NEU – aus NEU mach INIDIVIDUELL“ werden Reisemobile und Wohnwagen auf einer großen Aktionsfläche im 20-Minuten-Rhythmus neu foliert.

 

Lässiger Camper neben Luxus-Liner

Outdoor-Fans, die nach einem Zelt und passendem Zubehör suchen, finden ebenfalls eine Menge Anbieter in Halle 6. Wer lieber einen Camper leihen möchte, trifft seine Vermieter am besten gleich auf der Messe – dabei reicht der Fahrzeugpool der Aussteller vom lässigen Budget-Modell bis zum luxuriösen Reisemobil mit Anhängerkupplung, Allrad und 190 PS. Wer es noch exklusiver mag, ist im Bereich „Glamping“ in Halle 2 richtig. Das Wort setzt sich aus den Begriffen „Glamour“ und „Camping“ zusammen und steht für eine besonders luxuriöse Variante zum einfachen Campingurlaub: Die Unterkünfte reichen von Lodges über Pods und außergewöhnliche Zelte bis zum Schäferwagen. Glanzvoll geht es nicht nur an Land, sondern auch auf hoher See zu. In Halle 7 informieren Kreuzfahrt-Anbieter wie TUI, AIDA Cruises und MSC Kreuzfahrten in informativen Expertenvorträgen auf einem Sonnendeck über die Vorzüge des Reisens auf dem Meer. Eine Show-Kabine, in der Besucher Probeliegen dürfen, bringt das Kreuzfahrt-Feeling live auf die Reise + Camping.

Reisefieber: Eine Bloggerin berichtet

Eine virtuelle Reise an die schönsten Orte der Erde bietet in Halle 8 das Urlaubskino in einem Tipi. Hier berichtet unter anderem die 24-jährige Bloggerin Jil Eileen Füngeling von den Abenteuern ihrer Weltreise. Nebenan befindet sich in Kooperation mit dem Nordis-Verlag auf 1.500 Quadratmetern die SkandinavienWelt: Auf der Bühne und bei den Ausstellern gibt es Insider-Tipps für einen Urlaub im Norden Europas. Zudem können sich interessierte Camper am Beispiel eines umgebauten Vans inklusive aufgebautem Dachzelt den einen oder anderen Praxistipp für einen Umbau holen.

Der Deutsche Camping-Club DCC berät und informiert in Halle 7 umfassend zu allen Fragen des mobilen Reisens. Außerdem präsentieren sich dort exklusive Campingplätze in Deutschland und Europa, die auf der Messe mit dem DCC-Europapreis ausgezeichnet wurden.

 

Neu im Familienprogramm: Skimboarding

Auf der Reise + Camping ist für Spaß mit der ganzen Familie gesorgt. Erstmals können die Besucher in Halle 7 die angesagte Wassersportart „Flatland Skimboarding“ testen, das Surfen auf flachen Brettern in seichten Gewässern. Dabei geht es ähnlich wie beim Skateboarden um technische Tricks. Und sonst? Darf auf den Hüpfburgen in Halle 7 getobt oder im Messekindergarten gebastelt werden, während die Eltern ein paar Minuten verschnaufen – und ihren nächsten Traumurlaub planen, zum Beispiel bei dem Vortrag von der Buchautorin Monika Frech im Urlaubstipi in Halle 8. Dort stellt sie ihr Buch "Auf nach Neuland – mit Schulkindern und Bulli ein Jahr durch Europa" vor und berichtet mit Videos, Bildern und Textpassagen von ihrer Auszeit, der Vorbereitungen, die Reise und über die Rückkehr in eine Welt, die der ganzen Familie erst einmal fremd ist.

 

 

Unterwegs mit dem Rad

Tatsächlich treten immer mehr Menschen auch im Urlaub in die Pedale. Auf der Fahrrad Essen, die vom 27. Februar bis zum 1. März parallel zur Reise + Camping stattfindet, präsentieren sich daher zahlreiche Städte, Regionen und Reiseanbieter. Das passende Bike gibt es gleich dazu: Das Angebot reicht von E-Bikes und Pedelecs über Trekkingräder und Mountainbikes bis hin zu Cityrädern und Lastenrädern. Außerdem gibt es Zubehör wie Helme, die neusten Navigationsgeräte und Schlösser. Die Besucher können auf vier verschiedenen Testparcours mit über 3.000 Quadratmetern die Fahrräder ausprobieren und vergleichen.


Tickets

Anlässlich des Aschermittwochs am ersten Tag der Reise + Camping bekommen Besucher an allen Eingängen bis 12 Uhr Rollmöpse als Katerfrühstück gereicht.

 

Besonderes Plus: Das Ticket vom ersten Messetag berechtigt zu einem weiteren Messebesuch an einem frei wählbaren Tag.

  • Für die Reise + Camping kostet eine Tageskarte für Erwachsene am Mittwoch, dem 26. Februar, 8,50 Euro. Jugendliche ab 14 Jahren, Schüler, Studenten, Azubis, Rentner und Menschen mit Behinderung zahlen den ermäßigten Preis von 6,50 Euro.
  • Kinder von sechs bis 13 Jahren kommen für 5,50 Euro in die Messe.
  • Unter sechs Jahren ist der Eintritt kostenfrei.
  • Ab Donnerstag, dem 27. Februar, gilt der Eintritt auch für die Fahrrad Essen. Dann zahlen Erwachsene 11 Euro, ermäßigt 8,50 Euro und Kinder 5,50 Euro.
  • Ein Zwei-Tages-Ticket kostet 17 Euro, das Eltern-Kind-Ticket bekommen Familien für 23 Euro.

 

Weitere Infos und Tickets unter www.reise-camping.de und www.fahrrad-essen.de.