· 

MUC-OFF - Welcome to Project Green

Welcome to Project Green - Muc-Off
Welcome to Project Green - Muc-Off

Die Mission von Muc-Off war es immer, ihre Produkte kontinuierlich zu verbessern – und gleichzeitig den Planeten, auf dem wir leben und Radfahren, auch für zukünftige Generationen zu schützen. Ein starker Glaube daran, nachhaltige und umweltfreundliche Produkte zu produzieren, hat für 2020 und darüber hinaus das „Project Green“ ins Leben gerufen.


Produktinitiativen:

Nano Tech Cleaner: 

Getreu dem Motto „Refill. Reuse. Recycle.“ möchte Muc-Off das Bewusstsein für den nachfüllbaren Nano Cleaner in Konzentratform weiter schärfen. Mit dem Reinigerkonzentrat erhält man aus einer Verpackung deutlich mehr Reiniger und spart damit fast das Neunfache an Kunststoff gegenüber dem Kauf einer neuen 1-Liter-Flasche. Im Zuge dessen gibt es in England bereits die ersten Nachfüllstationen in Fahrradgeschäften, bald auch weltweit. Dieser Schritt wird innerhalb von 3 Jahren mehr als 12 Tonnen Kunststoff vermeiden. Der Nano Cleaner ist außerdem biologisch abbaubar und somit nicht schädlich für die Umwelt. Weitere Mülleinsparungen gibt es durch den langlebigen Sprühkopf, der so entwickelt wurde, dass er mindestens 10.000-mal verwendet werden kann, was ausreichend für 13 Flaschennachfüllungen ist. Der nächste Schritt ist es, den Sprühkopf vollständig recyclebar zu machen.

 

MO94:

Muc-Off sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, neue und bereits bestehende Produkte biologisch abbaubar zu machen, ohne die Wirksamkeit der Produkte einzuschränken. So ist es ihnen gelungen, den Flaggschiff-Reiniger MO94 neu zu formulieren, sodass dieser nun biologisch abbaubar ist. Zudem wurden PTFEs (Polytetrafluorethyle) aus allen Produkten, einschließlich des MO94, entfernt. PTFEs können die Tierwelt ernsthaft schaden, wenn sie in Wasserquellen gelangen.

Das komplette Sortiment ist nun PTFE-frei!

 

Weitere Produktinitiativen und Informationen zu bestimmten Produkten können hier gefunden werden.

 


1% for the planet:

Seit kurzem hat Muc-Off eine Partnerschaft mit

„1% for the Planet“ und sich darau geeinigt, 1% des Jahresumsatzes der Nano Tech Reiniger, die über die Nachfüllstationen im Laden verkauft werden, an umweltorientierte Non-Profit-Organisationen zu spenden.

1% for the Planet wurde von Yvon Chouinard, Gründer von Patagonia, und Craig Mathews, Gründer von Blue Ribbon Files, gegründet.

Die 1.200 Mitgliedsunternehmen haben weltweit mehr als 175 Millionen US-Dollar an Tausende von anerkannten Umweltschutzorganisationen in mehr als 60 Ländern gespendet. Die Fahrrad-Branche ist von der Natur als Playground abhängig – auf diese Weise wollen Muc-Off die Umwelt schützen und sicherstellen, dass ihre Kunden jetzt und in Zukunft die Natur genießen können. 

Marine Conservation Society:

 Auch wenn Muc-Off schon seit vor 2012 Unternehmensabfälle und Verpackungen getrennt und recycelt haben, war ihnen zu der Zeit als kleines Familienunternehmen nicht bewusst, dass sie sich ab einer bestimmten Umsatzgrenze für ein System zur Rückgewinnung von Verpackungen registrieren mussten. Zwischen den Jahren 2012 und 2016 war ihnen das System nicht bekannt, sie haben nicht die richtigen internen Recyclingprozesse implementiert und wurden anschließend gebeten, diese zu kompensieren.

Seit 2016 sind Muc-Off im System zur Rückgewinnung von Verpackungen registriert und das Unternehmen erfüllt und übertrifft nun, soweit möglich, die Kriterien. Infolgedessen haben sie beschlossen, für diesen Verwaltungsfehler eine Spende an die Marine Conservation Society zu leisten. Diese in Großbritannien ansässige Wohltätigkeitsorganisation organisiert regelmäßige Strandreinigungen, unter anderem in der Nähe des Muc-Off-Hauptquartiers in Poole, sowie Maßnahmen gegen die Verschmutzung unserer Meere durch Kunststoffverpackungen.

Weitere Informationen zum Project Green gibt’s auf der Seite von Muc-Off.

 


Nachfüllprogramm Muc-Off
Nachfüllprogramm Muc-Off

Service: 

Das seit 2019 in Großbritannien getestete Nachfüllprogramm über Muc-Off-Filialen wird in 2020 auch in Deutschland eingeführt. Die Initiative wurde entwickelt, um das Hauptziel von „Project Green“ zu erreichen: Über 30 Tonnen Plastik bis 2023 zu eliminieren. Ziel ist es weltweit 1250 Nachfüllstationen bei Händlern zu platzieren. Durch die Nachfüllstationen kann damit gerechnet werden, dass 270.000 weniger Plastikflaschen produziert werden, was knapp 30 Tonnen an Plastikmüll entspricht.

Ein weiterer Bonus ist, dass die Verwendung einer Nachfüllstation sowohl für den Händler als auch für den Endverbraucher äußerst attraktiv ist.

 

www.muc-off.com

www.sports-nut.de