· 

GE-CHECKT: BATAVUS Finez E-go Power Exclusive

BATAVUS Finez E-go Power Exclusive
BATAVUS Finez E-go Power Exclusive

Die renommierte Marke Batavus ist für individuelle Lösungen und im Besonderen für hervorragende Qualität bekannt. Mit dem E-go Power Exclusive präsentiert der Hersteller ein E-Bike, das alles hat, was der Bezeichung Komfort gerecht wird.

Der Alu-Rahmen bietet mit seiner Geometrie eine bequeme Sitzposition und ist gut verarbeitet. Die schwarz-matte Lackierung trägt zum formschönen Gesamteindruck des Rades bei. In Sachen Ausstattung kann sich das Batavus auch mehr als sehen lassen.

Der Gates Riemen bietet Komfort beim Antrieb.
Der Gates Riemen bietet Komfort beim Antrieb.

Der Bosch Active Line Plus Motor mit Intuvia Display besitzt vier Unterstützungsstufen und schiebt das Bike kraftvoll und übergangslos an. Dazu trägt auch die Nexus 8-Gang-Nabenschaltung in Verbindung mit dem Gates Riemen-Antrieb bei.

 

Der im Unterrohr integrierte Akku lässt sich nach oben entnehmen und liefert mit seinen satten 625 Wattstunden genügend Ausdauer, auch bei längeren Ausfahrten. 

Das Frontlicht ist aufgeräumt auf den Schutzblech montiert.
Das Frontlicht ist aufgeräumt auf den Schutzblech montiert.

 

Sollte das E-go doch mal geschoben werden müssen, dann kann man auf den vorhandenen Walk-Assist zurückgreifen. Spielend lassen sich so steile und unwegige Fußwege bewältigen. Vor groben Erschütterungen schützt der breite Sattel, die gefederte Sattelstütze sowie die luftgedämpfte Federgabel von SR Suntour. Das auf dem Schutzblech montierte Batavus Vizi Vorderlicht mit 40 Lux sorgt für optimale Ausleuchtung im Nachtverkehr.

 

Bei unserem Praxistest fühlten wir uns auf dem Rad von Beginn an wohl. Es ist laufruhig, meistert auch knifflige Passagen und lässt sich ebenso sicher durch enge Kurven steuern. Wer gerne mit viel Gepäck unterwegs ist dürfte mit dem stabilen Gepäckträger seine Freude haben.

 

FAZIT:
Das Batavus E-go Power Exclusive können wir mit Nachdruck der Kategorie Komfort zuordnen. Die qualitative Ausstattung und das einfache Handling im Fahrbetrieb machen das Rad zu einem Rundumsorglospaket. Der Einsatzbereich reicht vom Stadtverkehr bis hin zu ausgiebigen Tourenfahrten.