· 

Radfahren können, heißt nicht gleich E-Biken können

Fotocredit: Markus Emprechtinger
Fotocredit: Markus Emprechtinger

Das E-Bike macht es einfach, schnell und ohne große Kraftanstrengung auf den Berg zu kommen. Allerdings stellt das Hinunterfahren (E-)Bike-Neulinge oftmals vor eine Herausforderung. Um sturzfrei über Forstwege und Trails wieder ins Tal zu gelangen, bedarf es der richtigen Technik und etwas Übung. 

Beides bietet BikeHow in Kursen mit eigens ausgebildeten Bike-Guides kostenlos an. Die Profis zeigen von der Grundposition, über das richtige Bremsverhalten bis zum Kurvenfahren und Meistern von Wurzeln und Absätze, wie es sicher geht. Am 24./25. August ist das BikeHow-Team mit einem kostenlosen E-Bike-Kurs in Imst, am 14./15. September in Mutters bei Innsbruck zu Gast. 

So ein E-Bike sei schon eine tolle Sache, schwärmt der ältere Herr neben uns. Er fahre ja schon seit Kindertagen Rad, aber mittlerweile fehle im einfach die Kraft für große Ausfahrten, und damit könne er jetzt jeden Tag seine Freunde auf der Alm besuchen. Lächelnd schwingt er sich in den Sattel seines Top-Modelles, das uns vor Neid erblassen lässt, und radelt im Turbo-Modus davon. 

 

Ein paar Stunden später treffen wir besagten Herren auf der Alm wieder. Er ist gerade dabei Richtung Tal aufzubrechen. Nach einem kurzen Austausch der beiderseitigen Bike-Erlebnisse, sehen wir ihn mit vier Fingern fest am Bremshebel abwärts rollen. Wir nehmen noch eine kleine Stärkung und machen uns dann auch an die Abfahrt. Als uns der Trail in halber Höhe wieder auf die Forststraße ausspuckt, stoßen wir abermals auf den Herren. Wir erzählen ihm von unseren E-Bike-Kursen und laden ihn herzlich dazu ein. Er brauche keinen Bike-Kurs, er fahre ja schon ewig Rad, winkt er dankend ab. Und dabei hätten wir doch so viel Schulungsbedarf bei ihm entdeckt. 

 

Radfahren können, heißt nicht gleich E-Biken können. Besonders die älteren E-Bike-Neulingen unterschätzen gerne das Risiko beim Motor unterstützten Radfahren. BikeHow möchte besonderen ihnen aber auch allen anderen interessierten E-Bikern mit wertvollen Tipps  helfen, sicherer am Berg unterwegs zu sein. Die eigens vom Verein ausgebildeten Bike-Guides zeigen in den zwei kostenlosen eBikeHow Workshops in Imst und Innsbruck in Theorie und Praxis was es besonders beim Abwärtsfahren zu beachten und zu können gilt. Tags zuvor haben sie im Theorievortrag auch Antriebe, Motoren, Ausrüstung, Planung und Routenwahl auf dem Programm. 

 


Termine eBikeHow Workshops 2019

 

24./25. August 2019 in Imst

Samstag, 24.08.2019 von 17:00 bis 19:00 Uhr Theorievortrag im Hotel Restaurant Auderer

Sonntag, 25.08.2019 von 09:00 bis 15:30 Uhr Praxistag in Imst

 

14./15. September 2019 in Innsbruck

Samstag, 14.09.2019 von 17:00 bis 19:00 Uhr Theorievortrag im Hotel Seppl, Mutters

Sonntag, 15.09.2019 von 09:00 bis 15:30 Uhr Praxistag auf der Muttereralm

 

Inhalte Theorievortrag:

Ausrüstung (Bikes, Motoren, Akkus, Reifen, …), Routenwahl und Tourenplanung, Wetterkunde, Gefahren, Verhalten im Notfall, …

 

Inhalte Praxistag:

Bremstechnik, Kurventechnik, Position auf dem Bike, sicheres Abfahren auf diversen Untergründen, Bike-Check, Wartung und kleine Reparaturen, Reifenwechsel, …

 

Teilnahmevoraussetzungen:

Rad fahren können, Balance, Schwindelfreiheit und Fitness für moderate Bewegung über die Dauer eines Tages (ca. 2 x 3 Stunden mit Pause)

 

Ausrüstung:

E-Mountainbike mit grobstolliger Bereifung für Schotterstraßen, Wald- und Wiesenwege

Bike-Helm, der Witterung entsprechende Sportbekleidung, geeignetes Schuhwerk, Radhandschuhe, Rucksack zum Transport von Regenbekleidung, Ersatzschlauch, Getränk, etc.

 

Die Teilnahme ist kostenlos!

Der Workshops finden bei jeder Witterung statt! 

 

Anmeldung auf https://bikehow.info/ebikehow/