· 

5 Fußballer, die gerne Radfahren

Bild: Bernhard Holz ©Cristiano
Bild: Bernhard Holz ©Cristiano

Für Fußballer ist es manchmal schwer, abzuschalten und zu regenerieren. Besonders in den Vorbereitungsphasen müssen sie Hunderte Kilometer laufen, um die Ausdauer zu verbessern. Im heutigen laufintensiven Spiel spulen die Spieler häufig über zehn Kilometer ab und werden so körperlich sehr gefordert. Als Ausgleich fahren viele Fußballer Rad. 

Hierbei können manche Fußballer sehr gut mental abschalten, regenerieren und gleichzeitig ihre Kondition verbessern. In Folgendem sollen einige Fußballer vorgestellt werden, die dafür bekannt sind, gerne Rad zu fahren.

 

Moritz Volz

Der ehemalige Fußballprofi Moritz Volz ist sicher nur Experten bekannt. Er verbrachte den Großteil seiner Karriere in England und war unter anderem für den FC Arsenal und den FC Fulham aktiv. Er war einmal Teil des Kaders der Deutschen Nationalmannschaft, kam aber nicht zum Einsatz. Das Ende seiner Karriere verbrachte Volz in der 2. Bundesliga. Er ist schon immer dafür bekannt, gerne Rad zu fahren. Seine Liebe zum Fahrrad zeigte er 2012 in einer Fernsehsendung, als er mit dem Klapprad ins Studio gefahren kam.

 

Arjen Robben

Der Altstar des FC Bayern steht kurz vor dem Karriereende und möchte dieses Jahr nochmal mit den Bayern angreifen. Nach schwachem Start steht der Club aus München mit dem neuen Trainer Nico Kovac punktgleich mit Dortmund an der Tabellenspitze. Der Trainer setzt das Radfahren zu regenerativen Zwecken ein und auch wenn einige Spieler diese Methode nicht mögen, scheint sie inzwischen Früchte zu tragen. Es wurde zwar berichtet, dass einige der Altstars das Radfahren nicht mögen, Robben scheint aber nicht zu dieser Gruppe zu zählen, da er auch in seiner Freizeit regelmäßig auf dem Rad gesehen wird.

 

Eden Hazard

Der Chelsea Profi Hazard ist auch dafür bekannt, viel Rad zu fahren. Auch wenn sein Club schon aus dem Rennen um den Titel der Premier League ausgeschieden ist, gilt er als einer der besten Spieler der Liga und wird bei Clubs wie Real Madrid gehandelt. Seitdem das belgische Nationalteam 2012 das Radfahren intensiv für die Vorbereitung auf die Europameisterschaft einsetzte, ist er regelmäßig auf dem Fahrrad zu sehen.

 

Cristiano Ronaldo

Der Superstar von Juventus Turin nutzt das Radfahren als Teil seines rigorosen Fitnessplans. Dabei fährt er die meiste Zeit auf einem Indoorbike, um seine Ausdauer zu verbessern und zu regenerieren. Auf seinen Social Media Accounts ist der Portugiese aber auch auf verschiedenen futuristischen Klapprädern zu sehen, die er in seiner Freizeit für kurze Strecken nutzt.

 

Neymar

Der brasilianische Superstar Neymar ist ein bekennender Fan des Radfahrens. Besonders während der Reha nach Verletzungen, die sich leider in den letzten Jahren gehäuft haben, spult er viele Kilometer auf dem Fahrrad ab. Zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2018 wurde er sogar mit einem individuellen Rad der Firma Scott ausgestattet, da er nach einer Verletzung mindestens eine Stunde am Tag auf den Rad verbrachte.

 

 

Natürlich fahren noch viel mehr Fußballprofis gerne Rad. Es dient nicht nur der Regeneration, sondern trainiert auch die Ausdauer. Zudem ist Radfahren eine sehr gelenkschonende Sportart und kann so auch sehr gut zur Reha nach einer Verletzung eingesetzt werden.