· 

E-Bike Reifentrends 2019

Ohne sie läuft an Fahrrad und E-Bike gar nichts: Praxisgerechte Reifen, die genau auf die Anforderungen ihres angedachten Einsatzzwecks zugeschnitten sind. VeloTotal hat sich am Markt umgesehen und sagt, was es Neues und Aufregendes speziell für E-Bikes gibt.

Frischen Wind in den Fahrradmarkt hat in den letzten Jahren das E-Mountainbike gebracht. Einer der Vorzüge des E-MTBs besteht darin, die Winter-Bikesaison mit kraftvollen E-Antrieben zu verlängern.

 

Reifen fürs E-MTB:  breites Profil mit langen, kräftigen Stollen       

Die hohen Antriebskräfte eines E-Mountainbikes verlangen nach Reifen, die diese möglichst verlustfrei auf den Boden bringen, auf diese den Vortrieb maximiert. Ähnlich wie beim klassischen Mountainbike der Fall, geht die Tendenz stark zu breiten Reifen mit mindestens 2.4“ Breite. Vorteile: Die vergrößerte „Reifenfede-rung“ dämpft Schlaglöcher, in die das schwerere E-MTB tiefer sackt, spürbar besser; obendrein überträgt der Breitreifen die Motorpower dank größerer Reifenaufstandsfläche besser und kontrollierter. Lange, besonders kräftig ausgeführte Stollen graben sich dazu besser in den Untergrund und knicken nicht so leicht weg.

 

Eigens optimierte Pneus für E-City- und Tourenbike

Präzise auf den Einsatzbereich abgestimmte Reifendesigns verbessern auch Leistungsfähigkeit sowie Fahr-freuden am E-City- und Tourenrad. So erhöhen ausgeklügelte, verschleißarme Gummimischungen die Lauf-leistung eines Pneus und beweisen zugleich auch bei sattem Motorschub beeindruckenden Grip. Klar, dass mit optimierter Traktion mehr Fahrsicherheit einhergeht. Effektive Pannenschutzlagen unter der Lauffläche wappnen City-/Touringreifen  wirkungsvoll gegen Schnitte und Durchstiche. 

 

 

Unsere 3 Fundstücke:

 

Eddy Current ©Schwalbe
Eddy Current ©Schwalbe

Schwalbe Eddy Current

 

Als Teil der neu geschaffenen E-Bike-Reifenlinie von Schwalbe, präsentiert sich der Eddy Current als erstes, speziell entwickeltes E-MTB-Modell von Schwalbe. Für das Eddy-Current-Duo kommt ein besonderes, tatsächlich sinnvolles Größenkonzept zur Anwen-dung. Hierbei ist der Vorderradreifen als 29“ x 2.4“-Version, der Gegenpart am Hinterrad als überbreite 27.5“ x 2.8“-Version. Vor-teile? Bekanntermaßen rollt ein 29“-Pneu leichter über Hin-dernisse wie armdicke Wurzeln, bietet zudem ein direktes Lenk-gefühl. Dahingegen punktet der 2.8“ breite Plusreifen hinten infolge der großen Aufstandsfläche mit einer üppigen Extraportion Traktion, mithilfe der die hohe E-Motorenpower zielstrebig und kontrolliert in Vortrieb gemünzt wird. Während die Addix Soft Compound top Grip liefern soll, stattet Schwalbe den Pneu für hartes Gelände mit seiner stabilsten Karkasse auf. Preis des Eddy Current: ab 62,90 Euro.  

www.schwalbe.com

    


Energizer Plus ©Schwalbe
Energizer Plus ©Schwalbe

Schwalbe Energizer Plus 

 

Der E-Bike-Profi von Schwalbe geht überarbeitet in die Radsaison 2019 und präsentiert sich ganz neu jetzt mit neuer Gummimischung Addix E-Com-pound – die eigens für E-Bikes entwickelt wurde. Basierend auf dem Addix Speedgrip Compound für Mountainbikes, soll sich die neue Addix E-Comp-ound durch top Haltbarkeit, vorbildlichen Grip auch bei hohem Tempo sowie geringen Rollwiderstand auszeichnen. Sein E-Bike-Profil wappnet Schwalbe per drei Millimeter starkem Greenguard-Pannen-schutz unter der Lauffläche gegen Reifenpannen. Per glattem Mittel- und diamantförmigem Seiten-profil soll der Reifen schnell und traktionsstark zugleich sein. Mit dem ECE-R75-Prüfsiegel zertifiziert, darf

der für E-City- und Tourenräder konzipierte Ener-

gizer Plus (28,90 Euro) in E-Bikes mit Motorunter-

stützung bis zu 25 km/h sowie bis zu 50 km/h ge-

fahren werden.  

www.schwalbe.com

 


Strada Bianca Gravel TLR ©mcg parts
Strada Bianca Gravel TLR ©mcg parts

Challenge Strada Bianca Gravel TLR

 

Auch bei Challenge schreibt man das Gravelsegment im Port-folio groß, bringt mit dem neuen Modell Strada Bianca Gravel TLR einen sowohl in 28“, als auch im top aktuellen 27.5“-Plus-Format erhältlichen Pneu für Schotter, Feldwege und ähn-lichen Untergrund. Die klassische 28“-Variante stellt dabei recht großzügige 36 mm Breite, somit gesunden Komfort bereit – was erst recht für den 46 mm breiten Road-Plus-Pneu gilt. Der Endverbraucher-VK-Preis beläuft sich auf  52,90 Euro fürs 28“- und 55,90 Euro fürs 27.5“-Plus-Modell. Das extrem reduzierte Profil des Strada Bianca Gravel TLR soll ihn schnell und somit für Gravel-Rennen interessant machen. Cooles Detail, soll der Pneu optimal aufs Rad abgestimmt werden: In 28“ kommt der Strada BiancaGravel mit schwarzer oder brauner Reifenflanke.                                       

www.mcg-parts.de