· 

Continental wird zu einem der fünf Hauptpartner der Tour de France 2019

Foto: Conti
Foto: Conti

Continental, offizieller Partner derTour de France von 2018 bis 2022, baut seine Sponsorentätigkeit aus und wird 2019 Hauptpartner des Rennens - Sechs Teams starten in diesem Jahr auf Continental-Rennradreifen -

Continental stattet die offiziellen Tour-Fahrzeuge mit Premium Pkw-Reifen aus

Wenn die diesjährige Tour de France am 6. Juli mit dem Grand Départ in Brüssel startet, beginnt für Continen-tal das erste Jahr als einer der fünf Hauptpartner der Tour − gemeinsam mit LCL, E.Leclerc, Krys und Skoda. Alle Partner genießen eine erweiterte Präsenz bei der Ehrung der Etappensieger.

 

„Sponsor der Tour de France zu sein passt perfekt zu unseren Produkten und Unternehmenswerten“, sagt Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstands der Continental AG und Leiter der Division Reifen. „Nach einem Jahr als „kleiner“ Partner und offizieller Reifensponsor nun eine größere Rolle beim wichtigsten Radrennen der Welt zu spielen, freut uns sehr. Als Etappensieg-Partner erhöhen wir so die Sichtbarkeit für unsere Hochleistungsreifen, die für Sicherheit auf der Straße stehen und unsere Gewinnermentalität symbolisieren.“

 

Christian Prudhomme, Direktor der Tour de France, ergänzt: „Die Freude der Fahrer, auf das Treppchen zu kom-men, ist Tag für Tag ein Höhepunkt der Tour de France. Egal ob als wiederholter Sieger oder zum ersten und einzigen Mal in seiner Laufbahn, wenn ein Fahrer beim Queren der Ziellinie seine Arme hochreißt, erlebt er einen der wichtig-sten Momente in seinem Leben. Continental verbindet sein Image mit diesen Emotionen, die für extreme Leistung und Wettbewerb auf höchstem Niveau stehen. Die Champions der Tour von Brüssel nach Paris über St. Etienne, den Tourmalet oder Nimes sehen sich selbst als Teil dieser Herausforderung nach Höchstleistung, die Continental verkörpert.“

 

Conti VIP Shuttle / Foto: Conti
Conti VIP Shuttle / Foto: Conti

In diesem Jahr werden sechs World Tour Teams - Sky, FDJ, Movistar, Bahrain-Merida, Katusha-Alpecin und Sunweb -das Rennen aufCompetition Pro LTD Reifen von Continental bestreiten. Dieser Hightech-Rennradreifen wurde im Continental-Reifenwerk im hessischen Korbach entwickelt und wird dort in Handarbeit hergestellt. Continental stattet außer-

dem die offiziellen Tour-Fahrzeuge mit dem aktu-ellen Pkw-Reifen von Continental, dem Premium

Contact 6, der im französischen Sarreguemines hergestellt wird, aus. Damit ist die Tour de France auf der Reifenseite auch eine französisch-deutsche Erfolgsgeschichte. Als einer der fünf Hauptpartner der Veranstaltung genießt Continental eine erhöhte Sichtbarkeit bei der Tour. Das Continental-Logo erscheint sowohl auf dem Bogen oberhalb der Ziellinie als auch auf dem Bogen der so genannten Flamme Rouge, einen Kilometer vor Zielankunft. Dazu überreicht nach jeder Etappe ein Vertreter von Continental die Trophäe an den Etappensieger.

Continental nutzt seine Partnerschaft mit der Tour de France auch, um über die Vision Zero, eine Welt ohne Verkehrsopfer und Unfälle, zu informieren. Dazu will der Reifenhersteller auch in diesem Jahr die Aufmerk-

samkeit der Rennen nutzen, um zu mehr partnerschaftlichem Verhalten und zur Rücksichtnahme zwischen Auto- und Fahrradfahrern mit der „1,5 Meter-Abstand-Kampagne“ aufzurufen. Außerdem gibt Continental den Radrenn-Fans auf seiner Homepage Tipps für die sichere An- und Abreise zu den Tour de France-Strecken. Darüber hinaus wird der Reifenhersteller, kostenlose Reifenchecks für Fahrzeuge, die entlang der Strecke par-ken, anbieten bevor der Tross der Sportler vorbeirauscht. Beim Rennen selbst werden erstmals gefährliche Kurven für Teilnehmer und Fahrer der Begleitfahrzeuge mit Warnschildern in leuchtendem Continental-Gelb gekennzeichnet.

 

Die lange Tradition der Reifenherstellung bei Continental beginnt 1892 mit den ersten luftgefüllten „Pneu-

matics“ Fahrradreifen, gefolgt 1898 vom ersten Automobilreifen. Damit ist Continental der Reifenher-steller in Deutschland mit der längsten Tradition. Heute ist das Unternehmen bestrebt, seine Zweirad- und Pkw-Reifen durch die Nutzung der gleichen Technologien weiter zu entwickeln. So liefert die Black Chili-Mi-schung hohe Haftung sowohl in Fahrradreifen von Continental als auch in den Hochleistungs-Pkw-Reifen des Reifenherstellers aus Hannover.

 

Weitere Infos zu Conti Reifen unter www.continental-reifen.de


Conti Tour de France Reifen / Foto: Conti
Conti Tour de France Reifen / Foto: Conti

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dien-ste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunterneh-men bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2018 einen vorläufigen Umsatz von etwa 44,4 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell rund 244.000 Mit-arbeiter in 61 Ländern und Märkten. Die Division Reifen ver-fügt über 24 Produktions- und Entwicklungsstandorte welt-

weit. Die Division ist einer der führenden Reifenhersteller und erzielte im Geschäftsjahr 2017 mit rund 54.000 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 11,3 Milliarden Euro. Continental ist einer der Technologieführer im Bereich der Reifenproduk-tion und bietet eine breite Produktpalette für Personenkraft-wagen, Nutzfahrzeuge und Zweiräder an. Durch kontinuier-liche Investitionen in Forschung & Entwicklung leistet Continental einen wichtigen Beitrag zu sicherer, wirtschaftli-

cher und ökologisch effizienter Mobilität. Das Portfolio der Division Reifen umfasst Dienstleistungen für den Reifenhan-del und für Flottenanwendungen sowie digitale Management-systeme für Nutzfahrzeugreifen. Amaury Sport Organisation ist Eigentümer, Gestalter und Organisator bedeutender inter-nationaler Sportveranstaltungen. Das auf Nicht-Stadion-Events spezialisierte Unternehmen A.S.O. ist bestens vernetzt mit den Bereichen Eventorganisation, Medien und Sportmar-

keting. A.S.O. organisiert pro Jahr 240 Wettbewerbstage mit 90 Veranstaltungen in 25 Ländern. A.S.O. ist an Events in 5 bedeutenden Sportarten beteiligt: Radsport (Tour de France), Motorsport (Rallye Dakar), Segelsport (Tour Voile), Massen-Events wie der Schneider Electric Marathon de Paris und Golf (Lacoste Ladies Open de France). Amaury Sport Organisation ist eine Tochtergesellschaft der Medien- und Sportgruppe Amaury Group, die auch die Sportzeitung L’Equipe herausgibt.