· 

Neuer Head of Product bei Alpina ist Andreas Rösner

Andreas Rösner / Foto: Alpina
Andreas Rösner / Foto: Alpina

Andreas Rösner (34) ist seit 1. Februar 2018 neuer Head of Product der Alpina Sports GmbH und zeichnet sich für alle Produktkategorien des Helm- und Brillenspezialisten aus Sulzemoos verantwortlich. Die Digitalisierung der Produkte wird dabei ein Hauptaufgabengebiet von Rösner sein.

Um die Digitalisierung, Kundenorientierung und Prozessoptimierung weiter voranzutreiben und die marktführende Rolle sowie die Erlebbarkeit von Alpina auszubauen, haben wir mit dem Head of Product eine neue Position geschaf-fen“, sagt Patrick Hebling, Business Unit Director Brand and Sales der Alpina Sports GmbH. Die neue Position verantwortet die gesamte Produktentwicklung und das Produktmanagement. Dazu zählen Ski- und Bike-Hel-me, Goggles und Brillen sowie Protektoren. „Ich freue mich, dass wir Herrn Rösner für uns gewinnen konnten“, so Hebling weiter. Andreas Rösner hat viele Jahre Erfahrung im Produktmanagement. Nach Stationen bei Adidas und Head kehrt er nach eineinhalb Jahren beim Bezahlsender Sky in die Sportartikelbranche zurück.

 

„Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen voran und ich möchte auch bei Alpina dazu beitragen, innovative Lösungen für alle Produkte zu entwickeln“, freut sich Rösner auf seine neue Aufgabe. Dabei wird der 34-Jährige auch eng mit dem Marketing zusammenarbeiten, um entsprechende Go to Market-Kampagnen zu realisieren.

 


Über Alpina

1980 wurde Alpina im bayerischen Friedberg bei Augsburg gegründet. Seit über 35 Jahren ist das Unternehmen Spezialist im Brillen-Bereich. Viele Innovationen bei Ski-, Sport- und Sonnenbrillen haben das Unternehmen bekannt und zu einem Marktführer bei Skibrillen in Deutschland gemacht. Seit 1992 gehören auch Rad- und Skihelme zum Sortiment von Alpina. Die meisten Produk-te werden im Firmensitz in Sulzemoos zwischen München und Augsburg entwickelt und in Bayern produziert. „Made in Germany“ ist Alpina ein wichtiges Anliegen. Zum einen, um die Produkt-Qualität zu sichern, zum anderen, um den Arbeitsstandort Deutschland zu stärken. www.alpina-sports.com