· 

Rund ums Ijsselmeer - Natur, Kultur und Städte-Flair

Foto: Rückenwind Reisen
Foto: Rückenwind Reisen

Wie jetzt? Dieser ruhige, friedliche, seidenglatt glänzende See soll einst wild und ungestüm gewesen sein? Kaum zu glauben! Aber tatsächlich: Erst 1932, als die Holländer die oft aufbrausende Zuidersee durch einen 29 Kilometer langen Damm zähmten, entstand das Ijsselmeer, ein sanftes Paradies für Segler, Kite- und Windsurfer und – drum herum – für Rad-Urlauber. 

Nationalparks, pittoreske Fischerdörfer, verträumte Städtchen und die wunderbare niederländische Metro-

pole Amsterdam bieten eine tolle Urlaubsmixtur aus Natur, Kultur und Städte-Flair. Die Holländer sind nun mal eine Fahrrad-Nation. Das macht sich auch auf der Rundreise „Rund um das Ijsselmeer – Handelsstädte, Traumhäfen und die friedliche See“ positiv bemerkbar: Die Radwege breit und gut gepflegt, die Hotels bestens auf Rad-Gäste eingestellt, überall Möglichkeiten, die Räder abzustellen und anzuschließen. Also nichts wie rein, ins Rad-Vergnügen!

 

Schon die Hansestadt Harderwijk, Start und Ziel der Reise, ist mit mittelalterlichen Gebäuden und einer

Basilika aus dem 14. und 15. Jahrhundert ausgesprochen eindrucksvoll. Von dort geht’s dann in den National-park Arkemheen-Eernland, eine flache Landschaft, in der Uferschnepfen stolz am Moor entlang stolzieren, als gehöre ihnen der Park. Nach einer Fahrt am Ijsselmeer entlang steht bei der Acht-Tage-Variante dieser Tour Amsterdam auf dem Programm. Wie wär’s mit einer Rundfahrt durch die Grachten? Mit einem Shopping-bummel in der alten Innenstadt? Mit dem Besuch in einem der vielen Museen?

 

Bei der 7-Tage-Variante bleibt Amsterdam links liegen und die Fahrt geht weiter zur alt-holländischen Stadt Monnickendam, über traditionelle Fischerdörfer nach Volendam, berühmt für seine Trachten und den beson-ders leckeren Räucheraal. Was der Aal für Volendam, ist der Käse für Edam. Im Sommer findet mittwochs von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr ein historischer Käsemarkt statt. Unbedingt sehenswert!

 

Tagesziel ist heute das hübsche Städtchen Enkhuizen. Die Fähre bringt die Radler dann übers Ijsselmeer nach Stavoren. Am Abend kann man die gemütliche, lebenslustige Atmosphäre von Lemmer genießen. Die vielen Terrassen am Wasser, Cafés und Kneipen laden zum Entspannen ein, bevor am vorletzten Tag wieder ein Na-tionalpark durchquert wird. De Weerribben, ein von vielen Kanälen durchzogenes und bei Kanufahrern be-liebtes Moorgebiet, ist Heimat seltener Pflanzen und Tiere. Über Elbung, bekannt für orginal Botte (traditio-

nelle Segelschiffe), geht’s zurück nach Harderwijk.

 

  • 7 Tage ÜF, Gepäcktransfer etc. ab 495,- Euro
  • 8 Tage ab 595,- Euro. Sportliche Variante
  • 6 Tage, ab 465,- Euro. Elektro-Leihräder ab 150,- Euro

 

Weitere Infos und Buchungen im Reisebüro oder unter www.rueckenwind.de