· 

HAIBIKE startet mit Helene Fruhwirth durch

Helene Fruhwirth / Foto: Haibike
Helene Fruhwirth / Foto: Haibike

Helene Fruhwirth ist offiziell die neue Racerin im HAIBIKE Hero Team. Die Österreicherin liebt es, sich zu mes-sen und über ihre eigenen Grenzen zu gehen, was ihr vor einigen Jahren sogar das Leben rettete. „Was dich nicht umhaut, macht dich noch stärker“ wurde zu ihrem Motto, das sie nun gemeinsam mit HAIBIKE an an-dere eBiker/innen weitergeben und die Marke repräsentieren möchte.

2013 machte Helene mehr oder weniger zufällig Bekanntschaft mit dem Schicksal: Nach einem schweren Sturz entdeckten Ärzte ein riesiges, bislang unentdecktes Hirn-Kavernom, was die heute 35-Jährige nur knapp überlebte. Den Kopf in den Sand zu stecken war jedoch zu keinem Zeitpunkt eine Option für Helene. „Was dich nicht umhaut, macht dich noch stärker“, sagte sie sich und schaute nicht zurück. „Danach fühlte ich mich wie Miss Unbreakable“, scherzt sie heute. Sie gewann danach zwei Mal den Overall World Cup im 4X und feierte viele 4X Pro Tour Siege. 2017 durfte sie sich sogar eine 4X Weltmeisterschafts Bronze Medaille umhängen.

 

„Biken ist so viel mehr als nur auf der Straße zur Arbeit zu fahren. Es bringt Dich zu Plätzen, die man oft nur aus Naturdokus kennt. Und mit dem eBike ist es nochmals eine ganz andere Geschichte und eröffnet mir so viele Möglichkeiten. Für mich bedeutet es zum Beispiel, an einem Tag viel mehr Abfahrten absolvieren zu können, da ich ruckzuck wieder oben bin und das immer mit einem Grinsen im Gesicht“, sagt Helene über Möglichkeiten, die ihr ein eBike eröffnet.

 

Bei HAIBIKE wird Helene ab 2019 für Events und Trainingscamps zur Verfügung stehen und vor Ort Kurse leiten und ihr Können als Coach an andere eBiker/innen weitergeben. Repräsentieren wird sie die Marke auch auf ihren Social Media Kanälen und ihrer Homepage. „Das Downhill Racen ist ein großer Teil von mir, aber ich liebe es auch anderen Menschen das Biken näher zu bringen und Fahrtechnik zu vermitteln. Besonders den Frauen in dieser doch männerdominierten Sportart möchte ich zeigen, dass alles möglich ist. Selbst ist die Frau, egal ob mit Technik oder einfach nur Mut“, so Helene.

 


Helene Valerie Fruhwirth / Foto: Haibike
Helene Valerie Fruhwirth / Foto: Haibike

Steckbrief

 

 

Name:   Helene Valerie Fruhwirth

Geburtstag:   11.08.1983

Wohnort:   Mödling (Österreich)

 

 

Worauf bist du am meisten stolz in deiner bis-herigen sportlichen Karriere? Da gibt es viele Dinge. Am meisten stolz bin ich aber drauf, dass ich das alles alleine geschafft habe, ohne einen Radsport Verband, ohne einen großen Bruder, der schnell vor-fährt und mir den Weg zeigt, ohne Eltern, die jedes Wochenende dabei sind, ohne einen Mechaniker, ohne einen Teamchef und ohne viel Geld. Und natürlich auf mein Goldenes Verdienst-zeichen der Republik Öster-reich und die Sportlerehrung 2018.

 

Was sind deine größten Erfolge? Zwei Mal Overall World Cup Sieg im 4X / lange 4X Weltranglisten Erste, eine 4X WM Bronze Medaille 2017 - und eine Hirntumor OP 2013 überstanden zu haben.

 

Was ist für dich am Rennen fahren am schwierigsten? Mittlerweile das Racen und dabei immer wieder Limits zu überschreiten, denn Verletzungen sind oft der Preis.

 

Wenn du die bezaubernde Jeannie treffen würdest, was würdest du dir wünschen? Definitiv Gesundheit für mich, meine Familie und Freunde.

 

Was wärst du geworden, wenn du nicht Profisportlerin geworden wärst? Sport war schon immer ein großes Thema für mich, schon vor meinem Sportmanagement-Studium und danach. Auch das Coachen anderer Fahrer/innen gibt mir sehr viel und ich liebe es, mein Können weiterzugeben. Am liebsten aber kreiere ich Dinge mit meinen Händen, vermutlich wäre ich Designerin geworden.

 

Wenn Du eine eigene Reality TV Show hättest, wie würde die ausschauen? Ähnlich wie die MTV-Show namens „MADE“. Ich würde so gerne eine andere junge Fahrerin von Anfang an unterstützen, wie bei meinen Niva No Diva Race camps, aber noch viel intensiver.

 

Worüber freust du dich am meisten? Über meinen Hund Merlin, ein Silberner Labrador Retriever

 

Wenn du ein Superheld wärst, hättest du gerne diese Kräfte? …Schwierige Frage, aber ich glaube unzerstörbar zu sein gepaart mit Furchtlosigkeit. Das wäre praktisch in meinem Sport.

 

Deine persönlichen No-Goes? Drogen, Alkohol, Rauchen, Faulheit und auf Wunder warten.

 

Weitere Infos zu Helene und Ihren Kanälen unter www.helenefruhwirth.com