· 

Geschäftsführerwechsel bei der Hebie-Gruppe

Dirk Niermann übergibt den Staffelstab an Christian Junker / Foto: Hebie
Dirk Niermann übergibt den Staffelstab an Christian Junker / Foto: Hebie

Die Hebie-Gruppe beginnt das Jahr 2019 mit einem Wechsel der Geschäftsleitung. Ab dem 01.01.2019 tritt Christian Junker die Nachfolge von Dirk Niermann an und wird zum neuen Geschäftsführer der Hebie GmbH & Co. KG in Bielefeld und der tubus carrier systems GmbH in Münster. Das traditionsreiche Familienunter-

nehmen wird damit in der bereits fünften Generation durch Christian Junker weitergeführt. 

Dirk Niermann blickt zufrieden zurück und freut sich auf die Zukunft: „Den Unternehmensübergang von der

4. auf die 5. Generation zu ermöglichen, war meine Hauptaufgabe. Mit der Übertragung der Geschäftsführertätig-

keit auf Christian Junker ist nicht nur diese Aufgabe erfüllt, sondern Hebie setzt nach den spannenden Verände-

rungen der jüngsten Vergangenheit auch ein Signal hinsichtlich Kontinuität und Unternehmensentwicklung.“

 

Selbstverständlich bleibt Dirk Niermann beiden Unternehmen erhalten und verantwortet in Zukunft als Prokurist die Bereiche Corporate Social Responsibility und Automation. Weitergehend wird er dem neuen Geschäftsführer und langjährigen Bekannten beratend zur Seite stehen. „Ein großer Dank gilt Dirk Niermann, der das Unternehmen 15 Jahre erfolgreich geführt hat und nun den „Staffelstab“ wieder an die Inhaberfamilie über-gibt. Jetzt freue ich mich auf die Aufgabe, mit meinem Team die Zukunft unserer Unternehmen zu gestalten und ein Teil davon zu sein, das Fahrrad jeden Tag ein Stückchen besser zu machen.“, so Christian Junker.

 

Der Wechsel der Geschäftsleitung hat weitere personelle Anpassungen zur Folge: Zum Jahresbeginn wird Linda Bade die Marketingverantwortung von Christian Junker übernehmen und weiterhin die Aftermarket-Vertriebsleitung besetzen. Die Vereinigung dieser Positionen ist eine logische Konsequenz des immer stärke-ren Zusammenrückens der genannten Bereiche während der vergangenen Jahre. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt zukünftig Jan Siekmann. Anthonie de Jong bleibt in Münster als kaufmännischer Leiter die zentrale Person mit Handlungsvollmacht und Sparringspartner für Christian Junker.

 

Die Zielsetzung für die kommenden Jahre ist eine noch stärkere Etablierung der beiden Unternehmen als die Experten rund um das Thema „Schutz und Last am Rad“, mit innovativen sowie hochwertigen Produktkonzep-ten, die dazu dienen, die Bedeutung des Verkehrsmittels „Fahrrad“ zu stärken. Dabei soll nachhaltiges und modernes Wirtschaften in Deutschland im Fokus stehen und weiterhin eine angenehme Unternehmenskultur gelebt werden: Wertschätzung, Respekt, Loyalität, Authentizität sowie soziale Verantwortung gegenüber Mit-arbeitern, Kunden und der Gesellschaft an sich sollen stets Maxime allen Handelns sein.

 

 

Weitere Infos zu Hebie unter www.hebie.de