· 

Berliner Radsportverband - Präsident tritt zurück

Ralf Zehr, Präsident des Berliner Radsportverbandes (BRV), hat am vergangenen Donnerstag (31.05.2018) im Rahmen des Hauptausschusses des BRV seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Der seit dem 1. März 2016 amtierende Präsident nannte vor allem verbandsinterne Gründe für diesen Schritt.

innerpolitischen Umstände im BRV haben mir diesen Entschluss sehr leicht gemacht“, so Zehr in einem persönlich vorgetragenen Statement.

 

Vize-Präsident Jörg Wittmann, der nun zusammen mit Schatzmeister Karl-Heinz Schröder die Geschäfte des BRV bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Februar 2019 kommissarisch leiten wird, bedauerte diesen Entschluss: „Es ist sehr schade, dass Ralf Zehr sich entschieden hat, sein Amt mit sofortiger Wirkung abzugeben. Ich habe aber Verständnis für diesen Schritt und werde nun, zusammen mit Karl-Heinz Schröder, die Aufgaben kommissarisch übernehmen.“